Neuer Reisetrend „Workation“: Reiseportal bietet Home-Office-müden Arbeitnehmern eine Luxus-Workation für nur 20,20 Euro


14 Dez 2020 [00:54h]     Bookmark and Share


Neuer Reisetrend „Workation“: Reiseportal bietet Home-Office-müden Arbeitnehmern eine Luxus-Workation für nur 20,20 Euro

Neuer Reisetrend „Workation“: Reiseportal bietet Home-Office-müden Arbeitnehmern eine Luxus-Workation für nur 20,20 Euro



Noch Anfang dieses Jahres galten viele Unternehmen in Deutschland als Home-Office-Muffel. Wie in vielen anderen Bereichen hat die Pandemie aber auch hier ihre unübersehbaren Spuren hinterlassen, weshalb mittlerweile viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am heimischen Schreibtisch arbeiten. Was anfangs noch neu, aufregend und abwechslungsreich erschien, hat mittlerweile für viele Arbeitnehmer bereits deutlich an Reiz verloren. Laut der aktuellen „Work from Here“-Studie von Online-Reisebüro Expedia wünschen sich 49 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland eine Auszeit vom heimischen Büro.

Dass ein solcher Tapetenwechsel kein Wunschtraum bleiben und zwingend nicht viel Geld kosten muss, zeigt Expedia, indem es den Schnellsten unter allen von der Heimarbeit Ermatteten die Möglichkeit gibt, eine von vier zweiwöchigen Luxus-Workation-Trips für 20,20 EUR zu buchen.

In dem Maße, in dem länger von zu Hause aus gearbeitet wird und das mit weniger sozialen Kontakten verbunden ist, „wollen die Menschen dieses Minus mit dem Erkunden neuer Orte kompensieren und Neues erleben“, so Svetlana Hirth, Sprecherin bei Expedia. „Sobald wir wieder unbesorgt reisen können, möchten wir die Menschen dabei unterstützen, ihr Home-Office zumindest zeitweilig anders zu definieren“.

Ab dem 14. Dezember um 20:20 Uhr können Interessierte die Probe aufs Exempel machen und online eine der insgesamt vier Luxus-Workation-Trips zum Preis von nur 20,20 EUR buchen. Die Schnellsten erhalten dafür im April 2021 einen zweiwöchigen Aufenthalt für zwei Personen in einem Expedia VIP-Hotel. Auswählen können sie zwischen einem Aufenthalt im SO/ Berlin Das Stue in Berlin oder im Excelsior Hotel Ernst, direkt am Kölner Dom.

Weitere Informationen dazu, wie die Workation-Trips genau gebucht werden können sowie Tipps für eine gelungene Workation finden Interessierte online

 

Hinter dem Kunstwort Workation – bestehend aus „Work“ (Arbeit) und „Vacation“ (Urlaub) – verbirgt sich die Idee, dass man im Zeitalter der Videokonferenzen sein Homeoffice problemlos an einem anderen Ort aufschlagen kann – sofern die Infektionszahlen es zulassen.

Die „Work from Here“-Studie wurde von OnePoll im Auftrag von Expedia online zwischen dem 5. November 2020 und dem 13. November 2020 in den USA, Kanada, Mexiko, Großbritannien, Frankreich und Deutschland erhoben. Insgesamt wurden 8.000 Arbeitnehmer, die von zu Hause arbeiten bzw. im Home-Office arbeiten können im Alter von über 18 Jahren befragt.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=gD5FskOiMDg&feature=youtu.be

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *