Baumkängurus, Outback-Dinner und Höhlen-Konzert


03 Feb 2016 [16:00h]     Bookmark and Share


Baumkängurus, Outback-Dinner und Höhlen-Konzert

Foto: Edgar Delmont



Auf einer neuen Studiosus-Reise durch Australien überraschen ungewöhnliche Erlebnisse auf Seitenpfaden. Doch auch die berühmtesten Sehenswürdigkeiten des Kontinents kommen bei der dreiwöchigen Rundreise nicht zu kurz.


München – Wenn Josh zu spielen beginnt, verwandelt sich die Höhle in einen magischen Ort: Die Klänge des Didgeridoos schweben zwischen den beleuchteten Tropfsteinsäulen – und machen die Erzählungen aus der Mythologie seiner Ahnen lebendig. Das außergewöhnliche Konzert auf dem Blasinstrument der Ureinwohner ist einer der vielen Höhepunkte der neuen Australienreise von Studiosus. Die Route von West nach Ost ist ein Rundreise-Klassiker, doch das Programm hält auf Seitenpfaden zahlreiche außergewöhnliche Erlebnisse parat. Zum Beispiel: Ein Treffen mit deutschsprachigen Auswanderern in Perth oder eine Wanderung zu einsamen Buchten nahe Sydney – mit Blick auf die Traumstadt aus ungewöhnlicher Perspektive.

Kleine Abenteuer in „Down Under“
In drei Wochen durchstreifen die Studiosus-Gäste den Kontinent entlang berühmter Highlights: von Perth an der Westküste über den Ayers Rock im Roten Zentrum bis zum Great Barrier Reef an der Ostküste. Auch die Metropolen Melbourne und Sydney stehen auf dem Programm. Doch in jeder Region überraschen besonders intensive Erlebnisse, wenn man sich nicht nur den bekannten Attraktionen widmet. So ist etwa die kleine autofreie Insel Rottnest Island nahe Perth ideal für eine Fahrradtour: 63 weiße Strände, 200 entspannte Einwohner und jede Menge Quokkas – niedliche Kurzschwanzkängurus. Eindrucksvoll ist auch ein Besuch im Ku-ring-gai-Chase-Nationalpark. Bei einer Bootsfahrt durch die Flussarme zeugen Felszeichnungen von der jahrtausendealten Kultur der Ureinwohner. Und mit einem Stammesmitglied der Guringai können die Gäste diskutieren, welche Rolle ihre Traditionen im heutigen Australien noch spielen.

Zudem bringt der Studiosus-Reiseleiter den Gästen auf mehreren Wanderungen die einzigartige Flora und Fauna nahe, zum Beispiel an den einsamen Küsten Westaustraliens oder im tropischen Nationalpark Daintree. Plus: Im Rainforest Habitat begeistern die seltenen Baumkängurus – für Laien eine putzige Mischung aus Koala und Känguru, hoch oben in den Wipfeln.
Nicht zuletzt hinterlassen die kulinarischen Momente dieser Australien-Rundreise Eindruck. Etwa das stilvolle Outback-Open-Air-Dinner mit Blick auf den Sonnenuntergang am Ayers Rock oder das Barbecue am Tropenstrand der einsam gelegenen Thala Beach Nature Lodge.

Die Fakten zur neuen Studienreise durch Australien
• Die 22-tägige Rundreise „Australien – Kontinent mit vielen Gesichtern“ ist derzeit noch zu drei Terminen im Oktober und November 2016 buchbar.
• Sie kostet inklusive Langstreckenflug ab Frankfurt oder München, Inlandsflügen, Hotelübernachtungen mit Frühstück, mehreren Abendessen, Transfers, Ausflügen, Rundreise im klimatisierten Reisebus und umfangreichem Leistungspaket ab 6990 Euro pro Person im DZ.
• Weitere Abflugsorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind mit Zuschlägen buchbar.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*