Sydney: 10 Tipps für die erste Reise rund um das WorldPride-Festival


19 Nov 2022 [23:19h]     Bookmark and Share


Sydney: 10 Tipps für die erste Reise rund um das WorldPride-Festival

Sydney: 10 Tipps für die erste Reise rund um das WorldPride-Festival



Im nächsten Jahr erwartet Reisende ein ganz besonders Event in Australiens bekanntester Metropole: Vom 17. Februar bis zum 05. März 2023 findet zum ersten Mal in einer Stadt der südlichen Hemisphäre das Festival WorldPride statt. Reisepakete sind nur noch bis zum 25. November 2022 buchbar.

Der erste Besuch einer so berühmten Stadt ist aufregend, denn man weiß gar nicht, wo man mit der Erkundung beginnen soll. Vom Blick auf den glitzernden Hafen, der sich unter einem ausbreitet, während die Sydney Harbour Bridge überquert wird, über versteckte Räume, die bei einer Backstage-Tour durch das Sydney Opera House entdeckt werden, bis hin zum Bar-Hopping durch die angesagtesten Locations der Stadt. Die Auswahl erscheint fast unendlich.

Hier sind 10 Möglichkeiten, wie das Beste aus dem ersten Besuch in der Hafenstadt herauszuholen ist:

Sinne schärfen im Taronga Zoo nach Einbruch der Dunkelheit

Ein Besuch im Taronga Zoo am Hafen von Sydney, um die unglaubliche Tiervielfalt Australiens kennenzulernen, ist schon tagsüber ein unvergessliches Erlebnis. Aber eine Nacht hier zu verbringen, bringt Begeisterung. Hier kann man beobachten, wenn ein Koala Eukalyptusblätter direkt vor dem Zimmerfenster im luxuriösen Wildlife Retreats des Zoos mampft. Oder man kann auf einer geführten Tour bei Sonnenuntergang mit der einheimischen Tierwelt auf Tuchfühlung gehen, bevor man in einem Safari-Zelt einschläft – inklusive einer einzigartigen Klangkulisse aus Vogel- und Tierrufen bei einem „Roar and Snore“-Erlebnis.

Den Sydney Harbour von der Manly-Fähre aus bestaunen

Ein aufregender Nervenkitzel für Erstbesuchende und Einheimische gleichermaßen ist die Fahrt mit der öffentlichen Fähre nach Manly am Circular Quay. Ein Sitzplatz im Freien ermöglicht eine genaue Beobachtung das vorbeiziehende Sydney Opera House und die tiefblaue Weite des Sydney Harbour. In den nächsten 30 Minuten teilt man die Wellen mit Segelbooten und gleitet an Sandsteinklippen, einsamen Stränden und malerischen Häusern am Wasser vorbei, bis der Strandvorort Manly erreicht wird. Nach dem Verlassen der Fähre ist das Hugos Manly an der Anlegestelle der Treffpunkt, um Champagner und Austern zu genießen. Danach kann man den Corso Mall zum Manly Beach entlang und lasst den Blick über den Ozean schweifen – am besten bei einem erfrischenden Getränk in der Little Pearl oder der Rooftop Garden Bar im New Brighton Hotel.

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *