Sommer 2022: Flüge deutlich teurer als vor Corona


08 Jul 2022 [15:44h]     Bookmark and Share


Sommer 2022: Flüge deutlich teurer als vor Corona

Sommer 2022: Flüge deutlich teurer als vor Corona



Flüge nach Spanien durchschnittlich 65 Prozent teurer als im Sommer 2019. Top-10-Destinationen: Flugpreisanstieg um durchschnittlich 44 Prozent. Flugreisen nach Großbritannien nur neun Prozent teurer als 2019.

München – Flugreisen ins Ausland sind fast wieder uneingeschränkt möglich, wie vor Beginn der Coronapandemie. Allerdings sind die Preise im Vergleich zum Sommer 2019 teilweise deutlich angestiegen.

Unter den am häufigsten gebuchten Zielen verteuerten sich die Flüge nach Spanien am deutlichsten. So jedenfalls dir Beobachtung des Buchungsportals Check24, dass diese Fakten ermittelt haben will 1) : Zahlten Reisende vor Corona im Schnitt 165 Euro für Hin- und Rückflug, sind es im aktuellen Sommer durchschnittlich 272 Euro. Das ist ein Plus von 65 Prozent. Besonders groß sind die Preissteigerungen außerdem für Flüge nach Italien (+58 Prozent) und Portugal (+52 Prozent).1)

„Hauptgründe für deutlich teurere Flugreisen sind die Inflation und der Kostenanstieg beim Kerosin“, behauptet Christian Meier, Geschäftsführer Flüge bei dem Vergleichsportal Check24. „Gleichzeit trifft eine gestiegene Nachfrage nach Flugreisen auf Airlines, die ihre Flotten deutlich verkleinert haben und damit auf ein vermindertes Angebot.“

Das klingt plausibel, ist aber wohl nicht die ganze Wahrheit. Für einige Airlines gilt es auch rauszuholen was rauszuholen ist. Hinzu kommt, dass bereits vorher nicht alle Routen kostendeckend bedient wurden. Durch den gesteigerten Urlaubshunger nach dem vermeintlichen Ende der Corona-Pandemie lassen sich nun höhere Erträge eher durchsetzen.

Im Schnitt der zehn am häufigsten gebuchten Destinationen stiegen die Flugpreise bei Check24 nach eigenen Angaben um 44 Prozent. Deutlich geringer fiel die Preissteigerung für Flüge in die USA (plus elf Prozent) und nach Großbritannien (plus neun Prozent) aus. Andere Buchungsportale könnten wohl ähnliche Zahlen errechnen.

„Zwar ist das Preisniveau bei Flügen derzeit höher als vor der Pandemie, trotzdem lassen sich durch Preisvergleiche und frühzeitige Buchung noch immer günstige Tickets ergattern“, so Meier. „Für alle, die erst im Spätjahr verreisen wollen, sind noch Frühbucherschnäppchen möglich.“

  1. Datenbasis: alle Flugbuchungen über CHECK24 im Juni für Abflüge zwischen dem 1.7. und 30.9., 2019 vs. 2022

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *