Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG in die Schweiz verkauft


21 Sep 2016 [16:21h]     Bookmark and Share


Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG in die Schweiz verkauft

Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG in die Schweiz verkauft



Premicon und Premicon nahestehende Aktionäre verkaufen ihre Beteiligung von 97,32 Prozent an der KÖLN-DÜSSELDORFER Deutsche Rheinschiffahrt AG an River Advice

 

Köln – Die Premicon Beteiligungs GmbH sowie Premicon nahestehende Aktionäre haben einen Vertrag über den Verkauf ihrer Beteiligung in Höhe von 76,94 Prozent beziehungsweise von 20,38 Prozent  (insgesamt 97,32 %) des Grundkapitals an der KÖLN-DÜSSELDORFER Deutsche Rheinschiffahrt AG (KD) an die KD River Invest GmbH, ein Tochterunternehmen der River Advice AG, Basel, geschlossen.

Der Kaufpreis beträgt 5.600.000,00 Euro zuzüglich eines etwaigen Earn-Out. Die Übertragung der
Aktien auf die KD River Invest GmbH soll bis Mitte Oktober 2016 erfolgen. Danach wird die KD River Invest GmbH den außenstehenden Aktionären der KD ein Pflichtangebot auf Erwerb ihrer Aktien machen.

Die River Advice ist ein europaweit führendes, unabhängiges Kompetenz- und Serviceunternehmen für die Flusskreuzfahrtindustrie. Mit maßgeschneiderten, transparenten Modulen erbringt River Advice für Reiseveranstalter und Schiffsbesitzer Beratungsleistungen, administratives Management sowie die ganze
Palette an operativen Dienstleistungen  wie Nautik-Technik, HotelCatering, Neubauten / Umbauten, Havarie- und Versicherungsmanagement.

Der KD Vorstand bewertet den Verkauf positiv: Mit dem Käufer wurden Wachstumspotenziale aus Synergien und aus dem Ausbau der Geschäftsfelder gründlich analysiert und Strategien zur Umsetzung vereinbart. Die Kerngeschäfte der KD werden dabei weitergeführt, das Führungsteam der KD setzt seine bisherige Arbeit verantwortlich fort.

KD River Invest GmbH übernimmt die Aktienmehrheit der
Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG / KD Vorstand: „Eine
Weichenstellung mit Zukunft!“ (FOTO)

Der Kaufvertrag zur Übernahme der Aktienmehrheit an der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG (KD) durch die KD River Invest GmbH ist unter Dach und Fach. Premicon AG Vorstand  Jan
Erbguth und weitere Premicon nahestehende Aktionäre haben heute für die Verkäuferseite die entsprechenden Papiere gezeichnet. Käufer des Kölner Traditionsunternehmens mit 190-jähriger Geschichte ist die KD River Invest GmbH mit Sitz in Köln. Hinter der KD River Invest GmbH
steht die River Advice AG mit Sitz in Basel.

River Advice ist das europaweit führende, unabhängige Kompetenz- und Servicezentrum für die Flusskreuzfahrtindustrie. Mit maßgeschneiderten, transparenten Modulen erbringt River Advice für
Reiseveranstalter und/oder Schiffsbesitzer Beratungsleistungen, administratives Management sowie die ganze Palette an operativen Dienstleistungen (Nautik-Technik, Hotel-Catering, Neubauten / Umbauten, Havarie- und Versicherungsmanagement).

River Advice CEO Robert Straubhaar zeigt sich begeistert vom Kauf der KD: „Wir übernehmen ein modernes Unternehmen, das einen exzellenten Ruf in der Ausflugsschifffahrt, im Eventmanagement und im Chartergeschäft besitzt. Darüber hinaus ist das Tochterunternehmen KD Cruise eines der besten in der Bereederung von Flusskreuzfahrtschiffen.“ Unter dem Konzerndach der KD AG agiert neben der KD Cruise, die derzeit 34 Kabinenschiffe nautisch und technisch betreut, auch noch die Luxemburger Tochter KD Europe S.à r.l., die den operativen Betrieb der Flotte im Bereich Nautik und Gastronomie gewährleistet. Synergien erkennt Straubhaar vor allem in den Segmenten Technik, Einkauf, Ausbildung und Bereederung.

KD Vorstandschef Dr. Achim Schloemer sieht mit dem neuen Eigentümer die richtigen Weichen für die Zukunft gestellt: „Wir sind der Premicon sehr dankbar, die KD aus den wirtschaftlich schwierigen
Zeiten der Jahrtausendwende heraus in eine solide Zukunft begleitet zu haben. Nun schlagen wir mit River Advice ein neues Kapitel in der Geschichte der KD auf. Die Kerngeschäfte der KD werden fortgeführt und die Führungsmannschaft der KD bleibt an Bord. Wir haben jedoch bereits im Vorfeld gründlich die Wachstumspotenziale aus möglichen Synergien und dem Ausbau der Geschäftsfelder analysiert und werden nun Stück für Stück mit der wirtschaftlichen Stärke und dem Know-how von River Advice in die Umsetzung gehen.“

Der wirtschaftliche Übergang der KD an River Advice soll bis Mitte  Oktober 2016 erfolgen. Rund drei Prozent der Aktien sind inStreubesitz. River Advice wird den Aktionären ein entsprechendes Übernahmeangebot unterbreiten.

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*