Jamaica Tourist Board verkündet einen neuen Höchststand an Touristen im April


05 Mai 2021 [15:03h]     Bookmark and Share


Jamaica Tourist Board verkündet einen neuen Höchststand an Touristen im April

Foto: Edgar Delmont



Kingston – Jamaikas Tourismusminister gab in seiner Präsentation vor dem Repräsentantenhaus von Jamaika bekannt, dass Jamaika im April einen deutlichen Anstieg der Ankünfte internationaler Touristen verzeichnen konnte. Mit über 70.000 Besuchern wurde das prognostizierte Wachstum der Ankünfte von 236 Prozent gegenüber dem Vorjahr bestätigt. Dieses Ergebnis kam zeitgleich mit der Impfung von 100.000 Personen mit Covid-19-Impfstoffen auf der Karibikinsel. In Jamaika ging auch die Zahl der täglichen Neuinfektionen zurück bevor die dritte Welle das Land traf.

In diesem Zusammenhang hat Jamaika am vergangenen Wochenende seine Grenzen für internationale Besucher aus dem Vereinigten Königreich wieder geöffnet. “Dies ermöglicht internationalen Touristen, die die Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle, die für internationale Reisen erforderlich sind, vollumfassend einhalten den Transit über die Flughäfen Heathrow und Gatwick.”, sagte Minister Bartlett.

Jamaika war zuletzt führend bei der Entwicklung neuer Formen des Reisens und Erlebens, um sich an die „neue Normalität“ anzupassen und seine Besucher weiterhin mit der gewohnten Herzlichkeit willkommen zu heißen. Nachdem die schlimmste Phase der Covid-19-Krise endlich überstanden ist, bestätigt das Jamaica Tourist Board – die nationale Tourismusagentur der Insel – Jamaikas fortlaufende Strategie, unter dem nationalen Programm “JAMAICA CARESJamaica cares” sichere und authentische Reiseerlebnisse anzubieten.

Wirksame Anti-Covid-19-Maßnahmen

Das Jamaica cares-Programm umfasst alle Vorschriften und Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit von Einheimischen und Besuchern. Das Programm setzt sich für Resilienz ein und zeigt, wie das Land in der Lage ist, den Tourismus so neu zu erfinden, dass die Wiederaufnahme von Reisenden schon während der fortlaufenden Covid-19-Pandemie erfolgreich ermöglicht wird. Die nationale Reaktion auf Covid-19 wird durch branchenführende „Resilient Corridors“, umfassende Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle, Einreiseprüfungen, Covid-19-Schulungen für alle Mitarbeiter des Gastgewerbes, Reisegenehmigungen und vieles mehr untermauert.

Zum Schutz von Einheimischen und Besuchern wurden „Resilient Corridors“ geschaffen, um sichere Tourismuspraktiken zu fördern, die strengen Covid-19-Protokollen folgen und vom World Travel and Tourism Council (WTTC) genehmigt wurden. Zwei dieser „Resilient Corridors“ stehen Touristen offen: ein nördlicher Abschnitt, der sich von Negril in Westmoreland über die Nordküste bis nach Port Antonio in Portland erstreckt, und ein Abschnitt an der Südküste, der vom Milk River in Clarendon nach Westen bis nach Negril in Westmoreland verläuft.

„Resilient Corridors“ sorgen zusammen mit verbesserten Kapazitäten zur groß angelegten Rückverfolgung von Kontakten für einen sicheren Aufenthalt ohne Covid-19-Gefahr für alle, die in diesem Jahr eine Flucht in die Karibik suchen. „Diese innovativen Maßnahmen haben dazu beigetragen, Jamaika als eines der widerstandsfähigsten Covid-19-Ziele der Welt zu profilieren. Wir werden unsere Gesundheits- und Sicherheitsstandards weiterhin überwachen und verbessern, um unsere Bürger und jeden einzelnen Touristen, der in unser Land reist, zu schützen “, sagte Minister Edmund Bartlett.

Nach Angaben der Pan American Health Organization (PAHO) war Jamaika am 15. März 2021 das erste Land in der Karibik, das Covid-19-Impfstoffe über das COVAX-Programm erhielt. Im Rahmen dieser historischen Bemühungen um eine gerechte Verteilung der Covid-19-Impfstoffe auf der ganzen Welt wird Jamaika voraussichtlich den ganzen Mai über weitere Dosen erhalten. Jamaika begann sofort mit der breit angelegten Verabreichung von Impfungen, um seine Bevölkerung zu schützen, wieder Besucher willkommen zu heißen und zu dem Lebensstil zurückzukehren, für den es so geliebt wird. Bis zum 13. April wurden bereits über 100.000 Personen mit Covid-19-Impfstoff geimpft.

Dank aller getroffenen Maßnahmen wird Jamaika als besonders gegen Covid-19 widerstandsfähige Tourismusdestination anerkannt. Die Fähigkeit der Insel, allen internationalen Besuchern einen gesunden und sicheren Aufenthalt auf der Insel zu gewährleisten, wird durch die vorläufigen Tourismusdaten vom Osterwochenende bestätigt: „Vom 1. bis 5. April 2021 verzeichnete Jamaika rund 14.983 Besucher auf der Insel“ sagte Edmund Bartlett.

Über das Jamaica Tourist Board

Das Jamaica Tourist Board (JTB) wurde 1955 gegründet und ist Jamaikas nationale Tourismusagentur mit Sitz in der Hauptstadt Kingston. Die JTB ist eine Aktiengesellschaft, die von einem vom Tourismusminister ernannten Verwaltungsrat geleitet wird. Der ebenfalls vom Minister ernannte Tourismusdirektor ist der administrative Leiter der Organisation und für die laufenden Aktivitäten der JTB verantwortlich.

Die JTB ist verantwortlich für das weltweite Tourismusmarketing und weltweite Werbung für Jamaika. Sein Auftrag ist es, Jamaika als bevorzugtes Reiseziel zu fördern, neue Verbrauchergruppen zu identifizieren, die Pflege von Beziehungen zu Tourismuspartnern und die Verbreitung nützlicher Marketinginformationen an seine Büros und Tourismuspartner weltweit.

JTB-Büros befinden sich in Kingston, Montego Bay, Miami, Toronto und London. Repräsentanzen befinden sich in Berlin (Deutschland), Amsterdam (Niederlande) und Tokio (Japan).







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*