Sommerurlaub: mit Autogas günstig mobil Beim Auslandsurlaub an passenden Tankadapter denken


17 Jun 2019 [16:29h]     Bookmark and Share


Sommerurlaub: mit Autogas günstig mobil Beim Auslandsurlaub an passenden Tankadapter denken

Foto: Carstino Delmonte



Autogas-Fahrer sind weiterhin günstig unterwegs. Wer auf den emissionsarmen Alternativkraftstoff setzt und ins europäische Ausland fährt, sollte den passenden Adapter zum Tanken nicht vergessen, so der Hinweis des Deutschen Verbandes Flüssiggas e. V. (DVFG).

München – Innerdeutsche Reiseziele bleiben auch 2019 beliebt – und wer dabei mit einem Autogas-Pkw unterwegs ist, profitiert beim Tanken vom weiterhin günstigen Preis des Alternativkraftstoffes: Im Mai zahlten Autogas-Fahrer durchschnittlich 61,4 Cent pro Liter. Bundesweit sorgen außerdem rund 7.100 Autogas-Tankstellen für lückenlose Mobilität. Wer sich vor einer längeren Fahrt genauer informieren möchte, wird mit Hilfe des Tankstellen-Finders auf der Website des DVFG fündig.

In Europa stehen insgesamt 46.000 Autogas-Tankstellen zur Verfügung. Wer ins europäische Ausland reist, sollte allerdings an den passenden Tankadapter denken. In der Bundesrepublik Deutschland ist ein Schraubadapter (ACME) üblich. Dies gilt auch für Tschechien, Teile der Schweiz und Belgien. Ein Bajonettadapter hingegen sollte im Urlaubsgepäck nicht fehlen, wenn die Reise gen Niederlande, England oder Spanien geht. Für Spanien wird außerdem zusätzlich ein Euro-Nozzle-Adapter empfohlen. Im Fall ähnlich beliebter südeuropäischer Reiseziele wie etwa Italien oder Griechenland, aber auch im Nachbarland Österreich, hilft ein Telleradapter (DISH) beim Autogas-Tanken. Erhältlich ist das Zubehör bei Autogas-Umrüstungsbetrieben oder in Fachwerkstätten.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*