Abseits des Mainstreams: Geheimtipps für die Sommerreise


09 Jun 2016 [12:33h]     Bookmark and Share


Abseits des Mainstreams: Geheimtipps für die Sommerreise

Abseits des Mainstreams: Geheimtipps für die Sommerreise



Die Reiseexperten der Schnüppchenseiten von Urlaubspiraten verraten ihre Lieblingsorte
Berlin – Wer sich in den Sommerferien nicht an die überfüllten Strände am Mittelmeer legen oder das Risiko eines verregneten Strandurlaubs an Nord- und Ostsee meiden möchte, für den gibt es eine Vielzahl an Alternativen. Die Reiseexperten der “Urlaubspiraten” haben die besten Schnäppchen-Geheimtipps für die kommenden Monate zusammengestellt.

In die Ferne schweifen
Warum nicht auch im Sommer eine Fernreise wagen? Für viele exotische Ziele ist aktuell Nebensaison, was den Vorteil hat, dass die Reisen jetzt besonders günstig sind. Darüber hinaus hat man die Traumstrände fast für sich alleine und bekommt das ein oder andere Extra. “Wer es sich zum Beispiel bisher nicht leisten konnte, nach Mauritius zu fliegen, der sollte jetzt zuschlagen! Eine Woche im Strandresort auf der Trauminsel ist aktuell bei einigen Veranstaltern schon für unter 800 Euro zu haben”, so Torsten Richter, Reiseexperte der Urlaubspiraten. Auch die Flüge für Mexiko und Südostasien sind im Moment mit Preisen ab 350 Euro vergleichsweise preiswert. In Teilen Asiens ist im Sommer zwar Regenzeit, doch es gibt einige Ecken wie Bali oder Koh Samui (Thailand), in denen man nicht nass wird.

Wer das heiße Wüstenklima nicht scheut, kann im Sommer auch günstig in die Vereinigten Arabischen Emirate fliegen. “Allerdings sollte man während des Ramadan, in der Zeit zwischen 6. Juni und 5. Juli 2016 – eine Unterkunft direkt am Meer mit Halb- oder Vollpension buchen”, rät Torsten Richter von den Urlaubspiraten. “Ansonsten könnte es mit der erhofften Nahrungsaufnahme schwierig werden.”

Die Azoren und Montenegro – Geheimtipps abseits des Massentourismus
Wer es noch spezieller mag, der sollte einen Flug auf die Azoren wagen, eine Gruppe von portugiesischen Inseln mitten im Atlantik. Vor allem Naturfreunde und Individualreisende kommen hier auf ihre Kosten. Die Vegetation ist aufgrund des feuchten Atlantikklimas üppig, daneben gibt es aber auch vulkanische, karge Landschaften. Flüge auf die Azoren sind selbst in den Sommerferien für weniger als 200 Euro zu haben.

Der Balkanstaat Montenegro klingt zwar nicht ganz so exotisch, besticht aber ebenfalls durch abwechslungsreiche Landschaften, gute Infrastruktur und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Malta

Besonders günstig, teilweise sogar schon ab 50 Euro, ist dieses Jahr auch Malta zu erreichen, da die für Sprachreisen bekannt gewordene Insel im Mittelmeer von vielen deutschen Flughäfen erstmals angeflogen wird.

Schnäppchen-Tipps für Familien: Bulgarien
Wer mit der Familie nicht in die Ferne schweifen will, der findet aktuell vor allem in Bulgarien noch gute Reiseschnäppchen. Der Goldstrand bietet sowohl für Erlebnishungrige als auch für Erholungsuchende eine breite Auswahl.

Auch Kroatien und die italienischen Inseln Sardinien und Sizilien sind noch erschwinglich. Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten auch die griechischen Inseln  Kreta, Rhodos, Kos oder Samui. Schon für 300 Euro pro Person und Woche inklusive Flügen kann man hier urlauben.

Flexibilität ist der Schlüssel zu den Reiseschnäppchen
Wer wirklich sparen möchte, der sollte vor allem zeitlich und örtlich flexibel sein. Oft lohnt es sich, gegen den Trend zu
schwimmen und zum Beispiel einen Abflughafen in einem Ort zu wählen, wo gerade keine Ferienzeit ist. “Bei vielen Veranstaltern bekommt man kostenlos das “Zug-zum-Flug-Ticket” zur Reise dazu und kann so einige Hundert Euro sparen”, so der Tipp der Urlaubspiraten. Wer aufgrund von schulpflichtigen Kindern zeitlich nicht so flexibel ist, dem
empfehlen die Urlaubspiraten, den Urlaub möglichst frühzeitig zu buchen. “Die Frühbucher-Rabatte sind im Normalfall höher als die Nachlässe im Last-Minute-Bereich und man hat noch die volle Auswahl an Unterkünften und Abflughäfen”, weiß Richter.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*