Wo Brasilien tanzt – Kulturerlebnisse in Joinville


29 Okt 2018 [16:59h]     Bookmark and Share


Wo Brasilien tanzt – Kulturerlebnisse in Joinville

Wo Brasilien tanzt – Kulturerlebnisse in Joinville



Joinville – diese Stadt, steht für den Tanz, wie keine andere in Brasilien. Als Ausrichter des weltweit größten Tanzfestivals, dem „Festival de Dança de Joinville“, ist Joinville international bekannt und lockt jedes Jahr Tanz- und Kulturfans aus der ganzen Welt an.

Brasilia – Die im Bundesstaat Santa Catarina gelegene Stadt zählt rund 500.000 Einwohner und ist stark von deutschen Einwandern geprägt. Besucher genießen die vielen sportlichen Angebote der Region sowie historische Sehenswürdigkeiten, herausragende Events und eine entsprechend gut ausgebaute touristische Infrastruktur.

Das „Festival de Dança de Joinville“

Vom 16. bis zum 27. Juli 2019 findet das „Festival de Dança de Joinville“ erneut statt. Vom klassischen Ballett, über Jazz Dance und Volkstanz bis hin zum Street-Dance wird hier in Schulen, Fabriken, Kongresszentren und im öffentlichen Raum in den unterschiedlichsten Tanz-Disziplinen performt. Mehr als 200.000 Tanzbegeistere genießen jährlich die rauschende Abschlussnacht des Festivals. Die Teilnehmender des Festivals nehmen gerne die Gelegenheit wahr, Tanzkurse in den Räumen der Schule des Bolshoi-Theaters, die einzige Niederlassung des der berühmten Ballettschule außerhalb Russlands, zu besuchen. Parallel zum Festival findet zudem die „Sapatilha Fair“, die größte Tanzmesse Brasiliens, statt.

Die Bolshoi Theater School

Die Institution wurde am 15. März 2000 als erste und einzige Niederlassung des Bolschoi-Theaters außerhalb Russlands gegründet. Die 254 Studenten sind alle zu 100% Stipendiaten. Neben der kostenlosen Ausbildung erhalten die Schüler an der Bolschoi Schule Zusatzleistungen, die von den finanziellen Ressourcen der Schule abhängen, wie Verpflegung, Transport, Uniformen, Kostüme, pädagogische Beratung, sowie physiotherapeutische und medizinische Betreuung. Dafür müssen die Studenten gute Noten in der Bolschoi-Schule als auch in der Grund- und weiterführenden Schule vorweisen. Das Fehlen guter Noten bedeutet automatisch den Verlust des Bolshoi-Stipendiums.

Aktivitäten rund um Joinville

Wer die weite Reise aus Deutschland ins brasilianische Joinville auf sich nimmt, wird aber nicht nur mit der einzigartigen Atmosphäre des Festivals belohnt. Der wunderschöne Bundesstaat Santa Catarina bietet so vieles mehr. An der Küste kommen Freunde des Wassers beim Windsurfen, Kitesurfen, Segeln oder anderen Wassersportarten auf ihre Kosten, während Klettern und Trecking in der nördlichen Region Santa Catarinas sehr beliebt sind. Wer sich gerne auf zwei Rädern bewegt, sollte eine Radtour durch die Gemeinde Piraí planen. Auf der sogenannten Ost-West-Route genießt man die schöne Landschaft mit seinen Flüssen und Reisfeldern. Wer sein Rad etwas schneller bewegen möchte, sollte die Nord-Süd-Option der Route wählen. Hier locken spektakuläre Abfahrten in unberührter Natur. Auch Reiter genießen die Region Piraí. Viele ländliche Gasthöfe bieten Besuchern neben regionalen Produkten auch Reitausflüge und Kutschfahrten an. Auf der „Estrada Bonita“, rund 25 Kilometer von Joinville entfernt, taucht man tief in die Schönheit des brasilianischen Landlebens ein. Die köstliche Küche, die große Gastfreundlichkeit der Brasilianer und die Fertigung zahlreicher Handwerksprodukte der Region auf der „Straße der Schönheit“ sind ein unvergessliches Erlebnis für Reisende, die etwas mehr als Sonne und Strand in Brasilien sehen wollen.

Anreise: Der Flughafen „Aeroporto de Joinville-Lauro Carneiro de Loyola“ liegt nur wenige Kilometer von der Stadt entfernt.

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*