Mittelalter trifft Mittelmeer


11 Dez 2018 [16:55h]     Bookmark and Share


Mittelalter trifft Mittelmeer

PR Alltours/ Ein dichtes Netz aus Gemäuern, Gassen und Treppenaufgängen zeichnet das antike Stadtbild Materas aus. (Foto: Tomas Turek)



Matera: Kulturreise und Badeurlaub miteinander kombinieren

Düsseldorf – Das italienische Bergdorf Matera ist Kulturhauptstadt 2019. Es liegt südwestlich von Rom in der Region Basilikata nahe der Adriaküste. Als einer der ältesten Orte der Welt hat die Felsenstadt Matera viel zu bieten. Im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres finden zahlreiche Veranstaltungen und Events statt, die bunte Farben und Musik in die Straßen bringen. Alltours verrät, was Matera so besonders macht und gibt einige Hoteltipps.

Wie eine Reise in die Vergangenheit, so könnte man den Ausflug nach Matera beschreiben. Stein um Stein auf einem Bergplateau errichtet, ragt die Stadt aus der grünen Landschaft heraus. Berühmt ist Matera für ihre einzigartigen Höhlensiedlungen, die sogenannten „Sassi“. Einst als karge Unterkunft für Mönche, Bauern und Tiere gedacht, beherbergen die Sassi heute schicke Restaurants, Cafés und Galerien. Hier trifft Vergangenheit auf Moderne. Touristen finden in Matera nicht nur eine wunderschöne Altstadt mit einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Im Kulturhauptstadtjahr findet ein abwechslungsreiches Programm aus Musikfestivals, Lichtshows und Kunstausstellungen auf den Straßen und Plätzen statt. Rund eine Autostunde von der beliebten Ferienregion Apulien entfernt, bietet sich Matera als spannendes Ausflugsziel für diejenigen an, die ohnehin in Süditalien Urlaub machen.

Foto: Ein dichtes Netz aus Gemäuern, Gassen und Treppenaufgängen zeichnet das antike Stadtbild Materas aus. (Foto: Tomas Turek) PR







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*