Arbeiten im Ausland – Auslandsjob-Guide gibt Orientierung bei Jobsuche


06 Jan 2022 [12:38h]     Bookmark and Share


Arbeiten im Ausland – Auslandsjob-Guide gibt Orientierung bei Jobsuche

Arbeiten im Ausland – Auslandsjob-Guide gibt Orientierung bei Jobsuche



Im Ausland für eine Zeit lang oder auch für immer arbeiten, für immer mehr deutsche Arbeitnehmer ist dies eine wichtige Sprosse auf der Karriereleiter. Doch wechselt mit Überschreiten der Landesgrenze nicht nur die Sprache: wer seinen kommenden Karriereschritt im Ausland sieht, setzt diesen besser mit Plan und Voraussicht um. Das Fachportal Auslandsjob nimmt sich den kulturellen, bürokratischen sowie auch den psychologischen Hürden auf Arbeitnehmerseite an und hilft bei den wichtigsten Relocation-Fragen.

„Ein derartiger Schritt geht oft mit vielen Ängsten einher, er sollte daher gut überlegt und geplant sein. Die Suche des passenden Jobs und Arbeitgebers ist dabei gar nicht immer die größte Hürde, vielmehr gilt es, für sich zuvor genau herauszufinden, ob sowohl der Zeitpunkt als auch das avisierte Zielland wirklich den eigenen Zielvorstellungen entsprechend richtig gewählt wurden“, weiß Frank Möller, Geschäftsführer der Initiative Auslandszeit, die die Jobplattform betreut, zu berichten. Um an den kritischen Planungsschritten wirklich die individuell richtigen Entscheidungen zu treffen, bietet das Jobportal mit einem innovativen Auslandsjob-Guide Entscheidungshilfen und wegweisende Tools an und hilft so Fehlentscheidungen sowie Unsicherheiten auf Arbeitnehmerseite zu minimieren.

Am Jahresanfang, wenn neue Pläne für Beruf und Leben geschmiedet werden, kreisen nicht nur die Gedanken vieler Schulabsolventen um einen Auslandsjob. Viele Arbeitnehmer denken bei einer beruflichen Veränderung häufig auch über einen Standortwechsel ins Ausland nach. „Da eine derartige Entscheidung neben der erwarteten beruflichen Herausforderung auch auf den privaten Kontext elementaren Einfluss nimmt, erhält das Projekt „Jobsuche & Umzug ins Ausland“ eine nicht zu unterschätzende Komplexität“, so Möller weiter.

Genau an dieser Stelle setzt der Auslandsjob-Guide an. Bereits das umfangreiche Booklet „In 21 Schritten zum Traumjob im Ausland“, ist eine ausführliche Hilfestellung bei Fragen wie: Welcher Job ist der richtige für mich? Was muss ich alles beachten? Wie sieht eine berufliche Relocation konkret aus und wie kann dabei der Arbeitgeber helfen? Der innovative Minikursus „How to Auslandsjob“ greift ergänzend zum Ratgeber wichtige Entscheidungs- & Planungsschritte auf, gibt praxisnahe Tipps und stellt dabei via Assessment auch kritische Fragen, denen sich der Auslandsaspirant ehrlich stellen muss.

„Der Kurs macht dabei nicht nur Lust auf das Arbeiten und Leben im Ausland, sondern nimmt dem Teilnehmer auch Ängste, die vor allem aus Unsicherheit in Bezug auf die vor einem liegenden notwendigen Planungsschritte resultieren“, so Möller. Ausgestattet mit wichtigen Entscheidungshilfen und kompakten Informationen kann sich der Kursabsolvent danach gezielt entscheiden und in die Planung einsteigen. In 3 aufeinander aufbauenden Abschnitten führt der Kurs den Teilnehmer durch die wichtigsten Fragestellungen und anstehenden Planungsschritte.

Der erste Abschnitt hilft dabei, den eigenen Ist-Stand festzustellen: „Wo stehe ich derzeit in meinem Berufsleben?“, „Wie lässt sich mein Auslandsvorhaben mit meinem derzeitigen Lebensabschnitt verbinden?“ oder „Welche Vorteile hat ein Auslandsjob für mich?“ Die Antworten zu kennen ist wichtig, denn sie sind entscheidend für die nächsten Jahre. Nicht für jeden ist ein Auslandsjob geeignet und nicht jedes Zielland „passt“ zur eigenen Konstitution. Je genauer man sich daher mit seinen Wünschen beziehungsweise den mit dem Auslandsaufenthalt verbundenen Zielen befasst, desto besser wird der hieran ausgerichtete, noch zu findende Job zu einem passen; desto motivierter wird man sein und bleiben.

Im zweiten Schritt befasst sich der Kurs mit dem Thema „Jobsuche und Bewerbung“. Durch Erklärvideos erhält der Zuschauer einen umfangreichen Branchenüberblick und erfährt viel über die unterschiedlichen Arbeitsmöglichkeiten. Die Jobsuche an sich mit den besten Online-Jobbörsen sowie hilfreichen Insidertipps wird ebenfalls behandelt. Im dazugehörigen Lesekapitel findet der Jobsuchende Hilfestellungen für eine fremdsprachige Bewerbung sowie die „Dos and Don`ts“ im Bewerbungsgespräch.

So aufgeklärt kann der Bewerber sich mit dem dritten Teil des Minikurses beschäftigen – der eigentlichen Vorbereitung in Bezug auf wichtige Bürokratiefragen sowie das wichtige Thema „Relocation“, also den räumlichen Umzug in das neue Zielland. Dabei spielen neben den landesspezifischen Bestimmungen vor allem Fragen rund um Reisepass, Kreditkarte bzw. Kontoeröffnung im Zielland, Visum oder je nach Land Arbeitserlaubnis, Versicherungen, Handyvertrag/Internet sowie Steuernummer eine wichtige Rolle. Ergänzende Informationen zu Ummeldung und der nach dem Umzug so wichtigen Eingewöhnung im Zielland sind wieder im dazugehörigen Lesekapitel zu finden. Wer alle Assessments, die einem die eigenen Wissenslücken aufzeigen sollen, mit dem zuvor erlangten Wissen bestanden hat, ist mit erfolgreicher Beendigung des Onlinekurses bestens für seinen Traumjob im Ausland und den damit verbundenen Standortwechsel gerüstet.

Der Auslandsjob-Guide inklusive des Orientierungskurses „How to Auslandsjob“ wird vom Fachportal Auslandsjob.de online kostenfrei angeboten.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *