RuppertBrasil präsentiert Brasilien-Reise für alle Sinne


16 Sep 2018 [14:31h]     Bookmark and Share


RuppertBrasil präsentiert Brasilien-Reise für alle Sinne

Foto: Carstino Delmonte



Zum Feiern und Genießen lädt die Reise „Karneval und Wein in Brasilien“ im März 2019 ein, die durch die drei Bundesstaaten Rio de Janeiro, Sao Paulo und Rio Grande do Sul führt.

Bad Vilbel – Die 14-tägige Kleingruppen-Reise „Karneval und Wein in Brasilien“ von RuppertBrasil kombiniert den Karneval in Rio mit den Iguaçu-Wasserfällen, den Canyons des Nationalparks Aparados da Serra und dem Aufenthalt in der Weinregion „Vale dos Vinhedos“.

Das abwechslungsreiche Programm gestaltet sich nach dem Motto „Feiern, entspannen und genießen“, und so macht der Besuch in Rio de Janeiro den stimmungsvollen Auftakt. Neben dem Zuckerhut und dem Corcovado mit der berühmten Christus-Statue zählt hier ein Erlebnis-Abend im Sambódromo während der Gewinner-Parade des Karnevals zu den Highlights. Im Nationalpark Iguaçu faszinieren die gleichnamigen 275 Wasserfälle, die auf einer Länge von rund 4 Kilometern bis zu 90 Meter in die Tiefe rauschen. Der 7 Kilometer lange Canyon von Itaimbezinho im Nationalpark Aparados da Serra begeistert die Reise-Teilnehmer mit atemberaubenden Aussichten und Naturschönheiten.

Einen Genuss für die Sinne bereitet der abschließende 5-tägige Aufenthalt im Hotel Spa do Vinho in Recency in Kombination mit Besuchen von Wein-Kellereien im „Vale dos Vinhedos“. In dem ältesten, größten und bedeutendsten Weinbaugebiet Brasiliens findet zu dieser Zeit die Weinlese statt. Die dortigen Weingüter wurden von italienischen Auswanderern gegründet, und ihre Nachfahren haben das Gebiet in Rio Grande do Sul zu einer international anerkannten Weinregion entwickelt. Rund 90 Prozent der brasilianischen Weinproduktion kommen aus dem Vale dos Vinhedos im Süden Brasiliens.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*