Privatflugzeuge: Wheels Up will über eine SPAC-Fusion an die Börse


03 Feb 2021 [20:44h]     Bookmark and Share


Privatflugzeuge: Wheels Up will über eine SPAC-Fusion an die Börse

Privatflugzeuge: Wheels Up will über eine SPAC-Fusion an die Börse



Mit seiner technologiegestützten Plattform demokratisiert Wheels Up die private Luftfahrt, erweitert den Zielmarkt macht die private Luftfahrt Millionen von Verbrauchern zugänglich.

New York – Wheels Up bringt Flugkunden mit Privatflugzeugen – und untereinander – in Kontakt und bietet ihnen so eine außergewöhnliche und individuelle Erfahrung. Seine technologiefähige Marktplatz-Plattform wird es Wheels Up ermöglichen, dies im globalen Maßstab zu tun und die private Luftfahrtindustrie zu demokratisieren, den Zielmarkt zu erweitern und Millionen von Verbrauchern die private Luftfahrt zugänglich zu machen.

Wheels Up wurde 2013 von dem renommierten Unternehmer Kenny Dichter gegründet. Mit Wheels Up hat Dichter die nächste Entwicklungsstufe der privaten Luftfahrt vorangetrieben, angefangen bei dem branchenweit ersten Mitgliedschaftsmodell und einer exklusiven Flotte an King Air 350i-Flugzeugen. In den sieben Jahren seit seiner Gründung hat sich Wheels Up rasch zu einem vertrauenswürdigen Marktführer und zu einer Kultmarke entwickelt. Mehrere strategische Übernahmen und eine exklusive Co-Marketing-Partnerschaft mit Delta Air Lines haben die betriebliche und technologische Präsenz von Wheels Up ausgebaut und den evolutionären Markt geschaffen, mit dem die private Luftfahrt einen Wandel erleben und den Verbrauchern erstklassige Erfahrungen bieten kann.

Heute ist Wheels Up eine der größten privaten Luftfahrtplattformen der Welt und bietet eine umfassende Komplettlösung für die Luftfahrt, mit Mitgliedschaftsprogrammen, privaten On-Demand-Flügen in allen Kabinenkategorien, Flugzeugmanagement, Verkauf von Flugzeugen, Unternehmenslösungen, Top-Events und Vorteilen für Geschäftsreisen im Rahmen der strategischen Partnerschaft mit Delta Air Lines. Im Jahr 2020 transportierte das Unternehmen mehr als 150.000 Passagiere und nutzte dabei seinen Zugang zu über 1.500 eigenen und betreuten sowie zu Flugzeugen von externen Partnern.

Wheels Up hat eine Reihe intelligenter, technologiegetriebener Lösungen entwickelt, die es einfacher als je zuvor machen, eine sichere und qualitativ hochwertige Flugzeugoption zu wählen, je nach finanziellen Bedingungen und Reiseanforderungen. Die Wheels Up-App baut die Hürden der privaten Luftfahrt ab. Die Flugkunden können sich die Flotte in Echtzeit anzeigen lassen, Flüge zu dynamischen Preisen buchen und somit auf der Stelle privat suchen, buchen und fliegen. Die Marktplatztechnologie, auf der die Wheels Up-Plattform beruht, ist vollständiges Eigentum des Unternehmens und nutzt das führende Flugmanagementsystem Avianis, das viele Betreiber im ganzen Land mit Strom versorgt und die Branche revolutioniert.

Das derzeitige Managementteam des Unternehmens wird Wheels Up auch weiterhin leiten. Der Vorsitzende und Chief Executive Officer von Aspirational, Ravi Thakran, ehemaliger Konzernchef von LVMH Süd- und Südostasien sowie Australien/Neuseeland und ehemaliger Managing Partner von L Catterton Asia, wird nach Abschluss der Transaktion dem Vorstand des kombinierten Unternehmens beitreten.

Mit dem End-to-End-Ansatz für die private Luftfahrt und der unternehmenseigenen Technologie verbindet der Wheels Up-Marketplace die Flugkunden mit einer der branchenweit größten Auswahl an Privatflugzeugen. Die Transaktion wird es Wheels Up ermöglichen, das Wachstum und die Marktdurchdringung zu beschleunigen, in angrenzende Lifestyle- und Verbraucherdienstleistungen zu investieren, um die Plattform zu ergänzen, und die weltweite Expansion voranzutreiben. Die Transaktion bewertet Wheels Up mit einem Unternehmenswert von 2,1 Milliarden USD und wird voraussichtlich bis zu 790 Millionen USD an Geldmitteln einbringen, einschließlich einer PIPE-Transaktion von 550 Millionen USD und bis zu 240 Millionen USD an Geldmitteln, die sich auf dem Treuhandkonto der Aspirational Consumer Lifestyle Corp. befinden.

Zu den PIPE-Investoren zählen unter anderem T. Rowe Price, Fidelity, Franklin Advisors, Durable Capital, HG Vora Capital Management, Third Point, Luxor Capital und Monashee – Die Transaktion wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2021 abgeschlossen, wobei die bestehenden Aktionäre von Wheels Up 100 Prozent ihres Eigenkapitals in das zusammengeführte Unternehmen einbringen, das an der New Yorker Börse unter dem Symbol “UP” notiert wird.

Wheels Up Partners Holdings, die führende Marke in der privaten Luftfahrt, hat eine endgültige Vereinbarung zum Börsengang mittels einer Fusion mit der Zweckgesellschaft Aspirational Consumer Lifestyle Corp. (NYSE: ASPL) getroffen. Die Transaktion bewertet Wheels Up mit einem Unternehmenswert von 2,1 Milliarden USD. Gründer und Leiter von Aspirational ist ein Zusammenschluss aus erfahrenen Verbraucherinvestoren, darunter der Vorsitzende und Chief Executive Officer Ravi Thakran, Private Equity-Veteran und ehemaliger Konzernvorsitzender von LVMH Asia. Darüber hinaus ist L Catterton, die weltweit größte Privatkapitalgesellschaft, ein Minderheitsaktionär. Nach Abschluss der Transaktion wird Wheels Up die erste private Luftfahrtplattform sein, die an der New Yorker Börse (NYSE: UP) notiert ist.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*