Weingenuss bei Hochgeschwindigkeit – neue Weinauswahl für Bahnreisende im Fernverkehr


09 Jul 2018 [15:22h]     Bookmark and Share


Weingenuss bei Hochgeschwindigkeit – neue Weinauswahl für Bahnreisende im Fernverkehr

Foto: Carstino Delmonte



Frankfurt/Main – Gault&Millau Sommelier Gunnar Tietz und Jury wählten vier Bordweine – Zur Auswahl stehen Weine junger, regionaler Winzer – YouGov-Umfrage: Knapp die Hälfte der Befragten trinkt Wein gerne auf Reisen

Fahrgäste in ICE und Intercity der Deutschen Bahn haben jetzt die Wahl zwischen vier neuen Weinen in der Bordgastronomie. Für entspannten Wein-Genuss sorgen gleich zwei Weißweine aus Deutschlands größtem Weinanbaugebiet, Rheinhessen: ein Weißburgunder (2017) der Winzerin Silke Keth sowie der Riesling „Straight“ (2017) von Tobias Krämer. Der rote Spätburgunder (2017) des Pfälzer Weinguts Lergenmüller und der neue Jahrgang des unter Fahrgästen beliebten Rioja Crianza (2015) des baskischen Weinguts Ramón Bilbao komplettieren die Auswahl. Abgerundet wird das Sortiment mit einem Sekt aus dem Haus Rotkäppchen.

„Unsere neue Weinauswahl kombiniert guten Geschmack und großen Genuss zum fairen Preis.“, erklärt Alexander Thies, Leiter Bordservice DB Fernverkehr. Es gäbe viele Anlässe, sich bei der Bahnreise mit einem Glas Wein eine entspannte und genussreiche Auszeit zu gönnen, führt Thies weiter aus: Ob Urlaubsreise, die Fahrt in den Feierabend oder geselliges Beisammensein mit Freunden. Die neue Weinauswahl ist ab sofort in allen Fernverkehrszügen der DB sowohl im Bordrestaurant, Bordbistro als auch beim Service direkt am Sitzplatz in der 1. Klasse erhältlich.

Eine 24-köpfige Jury aus Kunden, Journalisten, Produktmanagern und Kunden um den preisgekrönten Sommelier Gunnar Tietz (Gault&Millau Sommelier des Jahres 2011) hat, unterstützt durch das Deutsche Weininstitut (DWI), aus über 90 Weinen ihre 20 Favoriten gewählt. Aus diesen Finalisten hat die DB ein vielseitiges Sortiment zusammengestellt, sodass jeder Reisende einen passenden Wein findet. Der Genuss eines guten Glas Wein gehört für viele Fahrgäste zu einem festen Ritual ihrer Bahnreise. Über 770.000 Flaschen Wein und Sekt (0,25 Liter) wurden im vergangenen Jahr in der Bordgastronomie der Deutschen Bahn ausgeschenkt. Besonders Weißwein ist an Bord sehr beliebt: Im Jahr 2017 machten die hellen Reben rund 52 Prozent der abgesetzten weinhaltigen Getränke in der Bordgastronomie aus.

Wein für genussvolle Momente

Während ICE- und Intercity-Reisende also gerne zum Weißwein greifen, präferiert Deutschland allgemein eher rote Weine. Dies zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage von YouGov im Aufrag der DB Fernverkehr zum Weinkonsum. (n= 2.050*; vgl. Infografik). Besonders gern wird Wein zu besonderen Anlässen und Feierlichkeiten (60 Prozent), in Gesellschaft von Familie und Freunden (59 Prozent) sowie als Begleitung zum Essen (53 Prozent) und im Urlaub und auf Reisen (47 Prozent) getrunken – beispielsweise in der Bordgastronomie der DB. Vor allem Genuss, Geselligkeit und Entspannung verbinden die Befragten mit dem Weintrinken.

Die Ergebnisse der YouGov-Umfrage zum Weinkonsum in Deutschland bestätigen: Genuss steht beim Wein im Vordergrund. „Er wird heute nicht mehr vorrangig als Begleitung zum Essen getrunken. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass viele Bahnreisende die Zeit im Zug nutzen und es sich bei einem Glas der neu ausgewählten Weine gut gehen lassen“, so Sommelier Gunnar Tietz.

Weitere Informationen zu den neuen Weinen und dem gesamten Speise- und Getränkeangebot der Bordgastronomie gibt es online.

* Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2.050 Personen zwischen dem 18.06.2018 und 20.06.2018 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*