Von der Reiseplanung bis zum Wetter-Check: Dafür nutzen die Deutschen ihr Smartphone im Urlaub


19 Jul 2018 [15:37h]     Bookmark and Share


Von der Reiseplanung bis zum Wetter-Check: Dafür nutzen die Deutschen ihr Smartphone im Urlaub

Foto: Carstino Delmonte



Sonne, Strand und Smartphone: Bei den meisten Urlaubern darf das Handy im Gepäck keinesfalls fehlen. Ein Reiseportal hat ermittelt, für was die deutsche Kunden des Portals ihre mobilen Begleiter unterwegs am liebsten nutzen.

München – Ob Städtetrip oder Strandurlaub – auf Reisen möchte man immer wissen, ob einen am Zielort gutes Wetter erwartet. Laut einer Umfrage eines Reiseportals ist der Wetter-Check für die Mehrheit der Kunden (51 Prozent) einer der Hauptgründe, ihr Handy im Urlaub dabei zu haben. Während weitere 43 Prozent ihren mobilen Reisebegleiter vorrangig zur Navigation nutzen, ist das Smartphone für 37 Prozent der Kunden als Übersetzer für die Landessprache hilfreich. Außerdem informieren sich über ein Drittel der Urlaubssuchenden des Portals damit über lokale Öffnungszeiten und Events (35 Prozent), suchen und vergleichen die besten Restaurants, Cafés und Bars (34 Prozent) oder checken öffentliche Transportmöglichkeiten (33 Prozent).

So bleiben die Kunden unterwegs online
Um von allen Services profitieren zu können, ist in den meisten Fällen eine funktionierende Internetverbindung nötig. „Laut unserer Umfrage nutzen 40 Prozent der Deutschen im Ausland das WIFI allerdings nur, wenn es umsonst ist. Nur sieben Prozent der deutschen Urlauber sind bereit, dafür zu zahlen“, sagt Julia Stadler-Damisch, Sprecherin des Anbieters Momondo.
 13 Prozent der 18- bis 21-Jährigen gaben dagegen an, sich vor Ort sogar eine SIM-Karte zu kaufen, um ihr Smartphone auch fernab von Zuhause nutzen zu können. 23 Prozent aus dieser Altersgruppe sind darüber hinaus bereit für Wifi im Ausland auf ihre normalen monatlichen Kosten draufzuzahlen. Wenn es um die Buchung von Flügen, Hotels oder Mietwagen per Mobiltelefon geht, ist die Mehrheit der Portalkunden jedoch skeptisch – 60 Prozent aller Befragten würden das Smartphone eher nicht dafür nutzen. Eine Ausnahme stellt hier wiederum die jüngere Generation dar: Für 61 Prozent der 18- bis 21-Jährigen und 62 Prozent der 22- bis 38-Jährigen ist diese Art zu buchen gar kein Problem.

Über die Umfrage:
Im Auftrag des Portalanbieters befragte das Umfrageinstitut Opinium zwischen dem 20. und dem 24. April 2018 nach eigenen Angaben insgesamt 1006 Personen aus Deutschland im Alter von 18 bis 73 Jahren. Mehrfachantworten waren teilweise möglich.

Alle Zahlen können für Veröffentlichungen verwendet werden. Bitte setzen Sie als Quellenangabe einen Link zu: www.momondo.de







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*