Vereinzelte Mallorcaflüge auch von Dresden


04 Apr 2021 [02:39h]     Bookmark and Share


Vereinzelte Mallorcaflüge auch von Dresden

Foto: Carstino Delmonte



Nach rund sechsmonatiger Unterbrechung gibt es am Flughafen Dresden wieder vereinzelte Urlaubsflüge nach Mallorca. In den Osterferien verbindet Ryanair die sächsische Landeshauptstadt mit der Baleareninsel mit einem Flug pro Woche.

Dresden – Ab dem 2. Juli plant Ryanair weitere Verbindungen. Vorgesehen sind dann vier wöchentliche Flüge, die montags, mittwochs, freitags und sonntags Dresden mit den Balearen verbinden. Auch Eurowings und Sundair planen ab Mai jeweils mehrmals wöchentlich Verbindungen nach Mallorca anzubieten.

Testmöglichkeiten am Airport

Für die Einreise nach Spanien ist derzeit weiterhin ein negativer PCR-Tests erforderlich. Seit Februar bietet ein privater Anbieter am Airport solche Tests kostenpflichtig an. Die Termine für Antigen Schnell- und PCR-Tests können online direkt beim Anbieter vereinbart werden.

 

Gesundheitsschutzmaßnahmen auch am Flughafen

Die Mitteldeutschen Flughäfen haben nach dem ersten Lockdown im vergangenen Jahr einige Vorkehrungen zum Gesundheitsschutz getroffen. So sind vor den Gebäuden Automaten zur Verfügung, an denen FFP2-Masken erhältlich sind.  An den Check-in-Schaltern und bei der Bordkartenkontrolle wurden Kunststoffscheiben installiert. Monitore, Schilder und Durchsagen erinnern die Fluggäste und Besucher an die Einhaltung der Verhaltens- und Hygienevorschriften. Außerdem sind Markierungen am Boden angebracht, um beispielsweise am Check-in und der Sicherheitskontrolle an die geltenden Abstandsregeln zu erinnern. Sitzmöglichkeiten in den Terminals sind ebenfalls mit Abstandsmarkierungen versehen.

Auch während des Fluges ist es Pflicht, an Bord einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Riskant ist das Fliegen trotzdem, denn die Airlines wollen nicht auf die Einnahmen von Getränken und Mahlzeiten verzichten obwohl beim essen und Trinken an Bord in den engen Sitzreihen keine Masken getragen werden. Dabei besteht erhebliches Ansteckungspotenzial besonders in der Economy-Class und der engen Bestuhlung der Billigflieger. Anders als in Restaurantbetrieben werden die Airlines nicht zur Einhaltung von Mindestabständen oder leeren Mittelsitzen veranlasst.

Über die jeweils geltenden Bestimmungen sollten sich Fluggäste im Voraus bei ihrer Fluggesellschaft oder ihrem Reiseveranstalter informieren. Gleiches trifft für die Einreisebestimmungen des Ziellandes sowie die dort gültigen Hygieneregeln zu.

Die Pandemie macht zusätzliche Formalitäten am Check-in notwendig, daher sind längere Wartezeiten als üblich einzuplanen.

 

Rückreise nach Deutschland

Seit dem 30. März 2021 gilt eine Testpflicht für alle Reiserückkehrer aus dem Ausland. Alle Personen, die mit dem Flugzeug nach Deutschland einreisen möchten, müssen der Fluggesellschaft vor dem Abflug einen negativen Corona-Test vorlegen. Ohne das negative Testergebnis dürfen sie nicht befördert werden. Fluggäste werden daher gebeten, sich direkt bei ihrer Airline beziehungsweise ihrem Reiseveranstalter zu informieren, wie die erforderlichen Corona-Tests vor dem Rückflug durchgeführt werden.

Sommerflugplan 2021

Infolge von Reisewarnungen und Quarantänebestimmungen passen Airlines sowie Reiseveranstalter ihre Angebote kontinuierlich an. Kurzfristige Änderungen im Flugplan sind daher möglich. Eine Übersicht der Ziele im Sommerflugplan ist online zu finden.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*