Türkei: Veranstalter reagieren auf Staatsstreich mit kostenlosen Umbuchungen und Stornierungen


16 Jul 2016 [11:00h]     Bookmark and Share


Türkei: Veranstalter reagieren auf Staatsstreich mit kostenlosen Umbuchungen und Stornierungen

Türkei: Veranstalter reagieren auf Staatsstreich mit kostenlosen Umbuchungen und Stornierungen



Aufgrund des Putschversuchs in der Türkei am späten Abend des 15. Juli 2016 bei dem es in Ankara und Istanbul zu starker Militärpräsenz und dem Einsatz von Schusswaffen kam, reagieren Reiseveranstalter und Fluglinien unterschiedlich.

Das Auswärtige Amt rät Urlaubern vor Ort lediglich dazu, zunächst im Hotel zu bleiben. Eine offzielle Reisewarnung, die auch einen rechtmäßigen Rücktritt von einem gebuchten Urlaub rechtfertigen würde, gibt es bis dato nicht. Urlauber sind auf die Kulanz ihres Veranstalters angewiesen.

 

Fluggesellschaften

Bei den Fluglinien gibt es aktuell Stornierungen unter anderen bei Lufthansa, Eurowings, Airberlin, Turkish Airlines und Aegean. Sun Express operiert offenbar weitgehend nach Flugplan. Die Situation kann sich natürlich jederzeit wieder ändern. (Stand 16.07.2016, 11.00 h).

In jedem Fall sollten Flugpassagiere in ganz Europa heute mit Unregelmäßigkeiten rechnen, da die Flug- und Umlaufpläne insgesamt durcheinander geraten sind. Stornierungen und Verspätungen können also in ganz Europa vorkommen.

 

Reiseveranstalter

TUI

Das Reiseunternehmen TUI bietet Kunden, die in die Türkei reisen wollten eine Kulanzregelung. Sie können gebührenfrei umbuchen und stornieren für alle Anreisen bis 17. Juli. Urlauber werden gebeten, sich dafür an ihre Buchungsstelle zu wenden.

DER-Touristik

Die DER Touristik mit ihren Veranstaltermarken ITS, Jahn Reisen, Travelix und Dertour bietet verunsicherten Türkeiurlaubern mit Anreisedatum 16. und 17. Juli 2016 ebenfalls kostenlose Umbuchung oder Stornierung an.

Die Kundenhotline der DER Touristik startete letzte Nacht sofort die Auskunft an verunsicherte Urlauber, die sich vor der Abreise in die Türkei befinden. In dieser Nacht gingen hierzu 1.200 Anrufe bei
dem Veranstalter ein. Einzelne traten von ihrer Reise zurück. Die Reisen werden im Regelbetrieb durchgeführt. Dies wird dann geändert, wenn das Auswärtige Amt die Einschätzung der Sicherheitslage ändern sollte. Wieviele Kunden des Veranstalters zur Zeit vor Ort sind teilte das Unternehmen nicht mit.

Situation in den Badezielen
Die Reiseleiter der TUI und der DER Touristik sowie auch anderer Unternehmen melden aktuell eine ruhige und geordnete Situation in den Badedestinationen. Sie informieren die Gäste über die Einschätzung des Auswärtigen Amtes und unterstützen bei offenen Fragen. Aktuell gebe es nur einzelne Wünsche nach vorzeitiger Rückreise.

Hinweis an die Reisenden vor Ort
Die DER Touristik empfiehlt den Türkei-Urlaubern, die Aktualisierung des Sicherheitshinweises des Auswärtigen Amtes zu beachten. Bei Fragen bezüglich ihrer eigenen Reise können sich die Kunden  direkt an ihre Reiseleitung vor Ort oder – vor Abreise – an die ihnen mitgeteilte Servicehotline wenden.

Die TUI Reiseleiterorganisation berichtet, dass die Stimmung unter den Gästen ruhig und besonnen ist. Sollten Gäste den Wunsch haben, vorzeitig abzureisen, wird dies durch die TUI Reiseleitung organisiert. Die Situation wird weiter genau beobachtet. TUI steht in ständigem Kontakt mit den zuständigen Behörden und ihrer Reiseleiterorganisation vor Ort. Die Ausflugsprogramme für heute wurden vorsorglich abgesagt. In seinem aktualisierten Sicherheitshinweis rät das Auswärtige Amt Reisenden in Istanbul und Ankara zu äußerster Vorsicht.

Alltours

Alltours bietet für Abreisen bis einschließlich 18.07.2016 kostenlose Stornierungen an. Die Pauschalreisen in die Türkei werden jedoch buchungsgemäß durchgeführt. Der Reisepreis im Falle einer Stornierung wird von Alltours erstattet, bis einschließlich 24.07.2016 kann kostenlos auf andere Reiseziele umgebucht werden.

Auch der Düsseldorfer Veranstalter ist durchgehend für seine Gäste erreichbar. Die Service-Kapazitäten wurden laut Anbieter hierfür der Situation entsprechend erweitert. Weitere aktuelle Informationen erhalten Alltours Kunden auch auf der Firmenwebseite.

Kunden kleinerer Reiseveranstalter sollten sich für Fragen direkt an diesen wenden.

 

 

 

 

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*