Mehr zum Thema "DLR"

Noch lange kein Durchbruch in Sicht: Emissionsfreies, elektrisches Fliegen noch nicht in greifbarer Nähe

28.03.2019

Nach wie vor bekämpfen sich die Airlines mit allen nur erdenklichen Mitteln, um die Zahl ihrer eigenen Passagiere zu steigern und ihren Profit zu mehren. Dabei wird oft auch Sand in die Augen der Politik und der Kunden gestreut.

Mehr erfahren


Umwelt: Forschungszentrum für Tests und Simulation von Flugzeug-Gasturbinen in Augsburg eröffnet

31.10.2018

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat am 31. Oktober 2018 in Augsburg eine neue Forschungseinrichtung eröffnet: Das Institut für Test und Simulation für Gasturbinen widmet sich speziell der Entwicklung von Triebwerken für die Flugzeuggeneration von morgen.

Mehr erfahren

Klimaneutral auf die Orkney-Inseln: DLR mit an Bord bei Entwicklung der weltweit ersten hochseefähigen Wasserstoff-Fähre mit Brennstoffzelle

26.07.2018

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) beteiligt sich an der Entwicklung der weltweit ersten wasserstoffbetriebenen Hochseefähre mit Brennstoffzelle für den Personen- und Fahrzeugtransport. Ziel des von der Europäischen Union geförderten Forschungsprojektes „HySeas III“ ist es, den Pendelverkehr zwischen den schottischen Inseln Orkney und Shapinsay ab dem Jahr 2021 mit einem neuartigen, ausschließlich mit […]

Mehr erfahren







  • Palma.guide

Studierenden-Wettbewerb um das Flugzeug der Zukunft geht in die zweite Runde

26.02.2018

Drei Studenten haben es im vergangenen Jahr vorgemacht. Mit dem „Urban Liner“ konzipierten sie ein Fluggerät, das hochinnovativ ein stimmiges Gesamtkonzept bildet und zeigten gleichzeitig, wozu angehende Forscher im Design-Wettbewerb von DLR und NASA fähig sind. Nun geht der Wettbewerb in die zweite Runde und es heißt wieder für die Studierenden mit eigenen Ideen die […]

Mehr erfahren

Verkehr der Zukunft – Wie die Automatisierung des Verkehrs die Mobilität beeinflusst

31.01.2018

Robotaxis, unbemannte Frachtdrohnen und autonome Airtaxis – das sind nur einige der Visionen für die Entwicklung des Mobilitätssektors in den kommenden Jahrzehnten. Im Projekt „Automatisiertes Verkehrssystem“, das im Januar 2018 gestartet ist, entwerfen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) Zukunftsszenarien, die zeigen, wie die Automatisierung die Mobilität von Personen und […]

Mehr erfahren



Klappen-Ballett: Lärmarme Anflüge auf Frankfurt im Simulator getestet

19.09.2016

Die Landung gehört zu den arbeitsintensivsten Phasen eines Fluges. Um die Piloten bei den komplexen Handlungsabläufen für einen möglichst lärmarmen Anflug zu unterstützen, hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) das Pilotenassistenzsystem LNAS (Low Noise Augmentation System) entwickelt.

Mehr erfahren

Mit dem Smartphone barrierefrei reisen

27.04.2016

Wie können in ihrer Mobilität eingeschränkte Personen und auch gehörlose Fahrgäste bei der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln besser unterstützt werden? Dieser Frage stellte sich das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und entwickelte ein Konzept für eine mobile Reiseassistenz, das das Reisen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zukünftig einfacher macht – und zwar für alle.

Mehr erfahren

Banner Touristikmesse.com



Wirbelschleppen: DLR testet Warnsystem bei Flugversuchen

14.04.2014

Wenn Flugzeuge fliegen, entstehen hinter ihnen Luftverwirbelungen, so genannte Wirbelschleppen. Diese können Auswirkungen auf den nachfolgenden Flugverkehr haben. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) erprobt nun in Flugversuchen ein Wirbelschleppenwarnsystem mit den Forschungsflugzeugen ATRA und Falcon.

Mehr erfahren

DLR testet Solarflugzeug für Weltumrundung

09.04.2014

Einmal mit der Kraft der Sonne um die Erde fliegen und dabei Kontinente und Ozeane überwinden. Diesem bisher unerreichten Ziel stellt sich das Projekt SolarImpulse.

Mehr erfahren

Satellitenblick auf die Ozeane – DLR richtet Forschungsstelle Maritime Sicherheit in Bremen ein

20.08.2013

Die Bewegung von Eisschollen, unruhiger Wellengang, gefährliche Strömungen, Ölteppiche, die sich ausbreiten, oder auch die Position von Schiffen – aus dem All haben Satelliten den besten Blick auf die Ozeane. Die Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) werten daher Radaraufnahmen aus oder empfangen mit Satelliten Schiffssignale.

Mehr erfahren

DLR erstellt hochaufgelöste Luftbilder aus Hochwasserregionen

04.06.2013

Forschungsflugzeug mit Luftbildkamerasystem startet am Mittwoch

Mehr erfahren

Low Cost Verkehr erreicht Sättigungsgrenze

12.11.2008

Zur Veröffentlichung des Low Cost Monitors durch den Flughafenverband ADV (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen) und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) erklärt ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel:

Mehr erfahren