Stark sinkende Preise bei Mietwagen in Mittelmeerländern


25 Mai 2016 [14:34h]     Bookmark and Share


Stark sinkende Preise bei Mietwagen in Mittelmeerländern

Foto: Carstino Delmonte



Last-Minute-Buchungen könnten teuer werden.

Köln – Wer in den kommenden Sommerferien verreist, kann sich über besonders günstige Mietwagen-Angebote freuen. Die Preise liegen aktuell deutlich unter Vorjahresniveau, vor allem im Mittelmeerraum. Aber auch an anderen Urlaubszielen winken Mietwagen-Schnäppchen. Welche Länder das sind und wie groß die Ersparnis im Vergleich zum
Vorjahr ist, hat ein deutsches Mietwagenvergleichsportal bei einer Analyse von rund 1,1 Milliarden Angeboten herausgefunden und in einer Infografik zusammengestellt.

Am günstigsten fahren Mietwagen-Urlauber diesen Sommer in Spanien. Auf Mallorca sind die Preise aktuell um 35 Prozent niedriger als in den Sommerferien 2015. Das sind 7,23 Euro weniger pro Miettag für einen Kleinwagen. In Barcelona liegt die Ersparnis bei 25,1 Prozent (- 5,33 Euro), in Málaga immer noch bei 15,4 Prozent (-2,67 Euro). Aber auch in anderen Ländern lässt sich im Vergleich zum letzten Jahr sparen:
Mietwagen in der Schweiz kosteten beispielsweise 4,30 EUR weniger pro Tag (-12,2 Prozent). In Olbia liegt die Ersparnis bei 7,9 Prozent (-2,46 Euro), in Heraklion bei 4,6 Prozent (-1,24 Euro).

Anders sieht es hingegen in den USA und in Großbritannien aus. In San Francisco beispielsweise stiegen die Preise um 10,5 Prozent (+ 2,96 Euro pro Miettag), auf den britischen Inseln sind es durchschnittlich 2,1 Prozent (+ 0,50 Euro) mehr als im Vorjahr.

Zwar konnten Mietwagen-Urlauber im vergangenen Jahr an vielen Reisezielen Last-Minute-Schnäppchen ergattern, aufgrund der gefallenen Preise wird sich dieser Trend 2016 nach Einschätzung des Mietwagenportals nicht wiederholen. „In den westlichen Mittelmeerländern werden die Preise voraussichtlich wieder steigen, da viele Urlauber aufgrund der aktuellen Sicherheitslage in Ägypten und der Türkei auf diese Ziele umsteigen“, prognostiziert das Unternehmen. Wer von den aktuell günstigen Preisen profitieren möchte, sollte also möglichst früh buchen. Aber nicht nur der Preis ist danach entscheidend: Gerade in den Mittelmeerländern sollten Mietwagen-Reisende auf die Kundenbewertungen des lokalen Autovermieters und auf Online-Empfehlungen achten. Damit ersparen sie sich lange Wartezeiten und anderen Ärger
bei der Mietwagen-Abholung.

So wurde verglichen:
Der Anbieter Billiger-mietwagen.de hat rund 1,1 Milliarden einzelne Mietwagenangebote aus 2015 und 2016 für die
Sommerferien-Reisezeiträume ausgewertet und eine Prognose über die Preisentwicklung im Vergleich zum Vorjahr erstellt. Untersucht wurden Angebote mit Vollkasko- und Diebstahl-Versicherung ohne Selbstbeteiligung der Fahrzeugklasse Economy (Renault Clio, VW Polo o.ä.).

Verglichene Reisezeiträume: 27.06.2015 – 14.09.2015 und 26.06.2016 – 12.09.2016
Zeiträume der Suchanfragen: 01.01.2015 – 31.03.2015 und 01.01.2016 – 31.03.2016 (PM-ID: 100)







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*