Spanien – Sommer 2016 in deutscher Hand


13 Aug 2016 [15:15h]     Bookmark and Share


Spanien – Sommer 2016 in deutscher Hand

Foto: Carstino Delmonte



Mittwoch – der perfekte Tag, um “abzuheben”. Lissabon – eine der perfekten “Auszeit-Destinationen” 2016
München – Buchungsanalyse 2016 von lastminute.de: Raus aus dem Büro, rein in die Badelatschen –
Deutschland ist im Reisefieber. Welche Kombination aus An- und Abreisetag schont die Reisekasse, in welchen Destinationen trifft man auf der Sonnenliege nebenan gern mal einen Landsmann und welche Ziele sind weniger nachgefragt und garantieren Erholung pur sowie die perfekte Auszeit vom eigenen Land?

In der Mitte der Woche fliegt es sich am günstigsten. Die Buchungsanalyse von lastminute.de zeigt, am günstigsten fliegt es sich in der Mitte der Woche. Die Kombination Mittwoch Hin- und Donnerstag Rückflug ist hierbei optimal. Wer flexibel sein kann, sollte daher Flüge am Wochenende aufgrund der höheren Ticketpreise vermeiden. Wer Freitag in den Urlaub startet und Sonntag für den Rückflug wählt, muss zum Teil ganz schön tief in die Urlaubskasse greifen.

Den Landsmann auf der Sonnenliege nebenan – am ehesten in Spanien
Deutsch, wohin das Ohr reicht und das Auge sieht – das ist auch diesen Sommer auf Mallorca am wahrscheinlichsten. Die Urlaubsinsel belegt den ersten Platz in der Kategorie meistgebuchte Kurzstrecke. Knapp dahinter, ebenfalls in Spanien und so heiß beliebt wegen der Kombi aus Stadt und Meer: Barcelona. Auf Platz drei in Sachen Kurzstrecke landet London. Die beliebtesten Langstreckenziele 2016 sind hingegen Bangkok, New York und Tokyo. Ach ja, für den Urlaub im eigenen Lande wird übrigens am liebsten nach Berlin (35 Prozent) geflogen.

Sommer 2016: top 5 meistgebuchte Destinationen deutscher Urlauber
Platz   Kurzstrecke       Langstrecke
1.      Mallorca (9%)     Bangkok (6%)
2.      Barcelona (6%)    New York (5%)
3.      London (6%)       Tokyo (3%)
4.      Rom (4%)          Los Angeles (3%)
5.      Istanbul (3%)     Fort Lauderdale (3%)

Auszeit von Land und Landsleuten – wenig gebuchte Destinationen 2016
Wer einen Tapetenwechsel und eine Auszeit von und Leuten sucht, der findet zum Beispiel in Katania oder San Franciso die perfekte Erholung. Laut lastminute.de Buchungsanalyse 2016 sind das die Kurz-
bzw. Langstreckendestinationen, die hierzulande am wenigsten stark nachagefragt und gebucht wurden. In der Kategorie Kurzstrecke findet man in den top 3 zudem Thessaloniki und Lissabon. Selten gebuchte
Langstreckenziele und somit hinter San Francisco auf Platz zwei und drei – Lima und Phuket.

Sommer 2016: top 5 am wenigsten gebuchte Destinationen deutscher Urlauber
Platz   Kurzstrecke        Langstrecke
1.      Katania (2%)       San Francisco (2%)
2.      Thessaloniki (2%)  Lima (2%)
3.      Lissabon (2%)      Phuket (2%)
4.      Madrid (2%)        Moscow (2%)
5.      Paris (2%)         Bali (2%)

Thessaloniki (Griechenland)
Die romantische Stadt am Meer ist aufgrund seiner übersichtlichen Größe, dem schönen Hafen und den weißen Stränden, die perfekte Reisealternative zu Santorini, Kreta & Co. Laut lastminute.de Buchungsanalyse planen lediglich zwei Prozent der Deutschen eine Reise dorthin. Damit ist die griechische Inselschönheitein echter Geheimtipp und die perfekte Destination für ganz viel Erholung und Ruhe vom deutschen Alltagstrubel.

Lissabon (Portugal)
Shoppen, Feiern und Kultur geht am besten in London? Fehlanzeige. Lissabon kann in Sachen Shopping und Nightlife locker mit den angesagten Metropolen Europas mithalten und ist dabei, laut lastminute.de Buchungsanalyse, weitaus weniger von deutschen Touristen überlaufen.

San Francisco (USA)
Wen es in die Ferne zieht, der kann anstelle von New York einfach mal San Francisco ins Auge fassen. Hier urlauben im Sommer 2016 nicht nur sehr wenige Deutsche (2 Prozent), dank der Vielzahl an Kulturen, traumhaften Stränden und einem hippen Stadtkern, kann hier noch das echte kalifornische Lebensgefühl abseits von Hollywood & Co. erlebt werden.

Über die Umfrage
Für die Auswahl der am wenigsten gebuchten Reizeziele wurden die beiden Flughäfen mit den meisten Passagieren, laut einer Analyse von AENA, untersucht. Diese sind die Flughäfen in Frankfurt am Main und in München.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*