Saison 2018: Alle elf Schiffe der A-Rosa-Flotte haben ihr Winterquartier verlassen


20 Mrz 2018 [13:34h]     Bookmark and Share


Saison 2018: Alle elf Schiffe der A-Rosa-Flotte haben ihr Winterquartier verlassen

Foto: Carstino Delmonte



Für die A-Rosa Flussschiffe hat die neue Saison begonnen. Alle elf Schiffe der Flotte sind bereits auf dem Rhein, der Donau, der Rhône sowie der Seine unterwegs. Insgesamt bietet die Reederei in dieser Saison über 50 unterschiedliche Reisen zu mehr als 470 Terminen an.

Rostock – Auch in diesem Jahr setzt sich der Trend zum Frühbuchen weiter fort. „Wir haben eine sehr hohe Nachfrage nach Städtereisen auf dem Fluss“, so Jörg Eichler, Geschäftsführer und Gesellschafter des Anbieters. „Reisende mit konkreten Wünschen bezüglich Destination und Termin sollten daher nicht allzu lange zögern.“

Saisonvorbereitungen und Schulungen

Die Winterpause nutzte die Reederei für Wartungs-und Instandsetzungsarbeiten der Schiffe. So sind beispielsweise Teppiche in den öffentlichen Bereichen der Schiffe erneuert worden. Auf der A-Rosa-Brava wurden vier Antriebsmotoren durch emissionsärmere Motoren ausgetauscht. Bis 2020 wird die gesamte Flotte mit umweltfreundlichen Hauptantriebsmotoren ausgestattet, die nicht nur helfen, Treibstoff zu sparen, sondern auch CO2-Emissionen zu senken.

Auch die Crew bereitete sich im Rahmen von Qualitäts- und Produktschulungen auf die neue Saison vor. Die wachsende Nachfrage nach Städtereisen auf dem Fluss bedeutet gleichzeitig auch einen steigenden Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern für die elf Schiffe. Für Fachkräfte aus dem Gastgewerbe bietet sich ein breites Jobspektrum. In der kommenden Saison werden vor allem Positionen im Rezeptions- und F&B-Bereich gesucht.

Interessenten können sich direkt bei der Reederei bewerben, sich bei den Messe- und Bewerbertagen über das Leben und Arbeiten an Bord informieren oder online. Auch als Ausbildungsbetrieb bietet die Reederei vielseitige Perspektiven: Aktuell sind neun Auszubildende als Binnenschiffer an Bord, darunter drei Frauen.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*