Mit dem Privatjet Albert Ballin die Architektur und Gartenkunst Ostasiens erkunden


21 Sep 2018 [16:33h]     Bookmark and Share


Mit dem Privatjet Albert Ballin die Architektur und Gartenkunst Ostasiens erkunden

Mit dem Privatjet Albert Ballin die Architektur und Gartenkunst Ostasiens erkunden



Albert Ballin steuert  an. Premierenziel: Hangzhou in China. Reisezeit: 23. März bis 5. April 2019. Mit etwas Glück erleben die Gäste die Kirschblüte in Japan.

Hamburg – Im Frühjahr 2019 bietet Hapag-Lloyd Cruises eine exklusive Reise mit dem Privatjet Albert Ballin von Hamburg nach Japan, China und Indien an. Eines der Highlights: Die Machine fliegt zum ersten Mal in die Handelsstadt Hangzouh. Besondere Architektur in Metropolen, beeindruckende Gartenkünste sowie atemberaubende Landschaften warten auf die Gäste. Zwei Experten der Region begleiten die Reise: Wolfgang Peters und Kai Schepp.

Die Inselnation Japan steht als erstes auf dem Routenplan des Albert Ballin – und das zur besten Reisezeit. Denn mit etwas Glück können die Gäste während ihres Aufenthaltes in Japan die Schönheit der Kirschblüte erleben. Zudem stehen eine Erkundungstour durch Tokio, eine Rikscha-Fahrt zum Asakusa-Schrein sowie ein Tagesausflug nach Nikko auf dem Programm. Hier erleben die Gäste einen Wechsel zwischen Hypermoderne und klassischer Kultur. Außerdem entdecken sie den Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark bei einer Bootsfahrt auf dem Ashi-See und besuchen die alte Kaiserstadt Kyoto. Dort beeindrucken die Heiligtümer des Buddhismus sowie der Saihoji Garten, ein Moosgarten der zum UNESCO Welterbe gehört.

Weiter geht es nach China in die Handelsstadt Hangzhou, die zum ersten Mal vom Albert Ballin  angeflogen wird. Dort sehen die Gäste den nahe gelegenen Westsee, der Welterbe der UNESCO ist. Der See und seine Umgebung sind seit Jahrhunderten eine der wichtigsten Inspirationsquellen für die Gartenkunst Chinas sowie Japans und ein perfekter Ausdruck der Harmonie von Mensch und Natur. Dort sehen die Gäste die berühmte Open-Air Lichtershow „Impression West Lake“.

Die indische Stadt Jaipur ist der krönende Abschluss der 14-tägigen Reise. Neben einem Besuch der imponierenden Pavillons und Tempel stehen eine Übernachtung in der ehemaligen Maharadscharesidenz Taj Rambagh Palace sowie ein märchenhafter Abschiedsabend im Stadtpalast von Jaipur auf dem Programm.

Zu den besonderen Merkmalen einer Erlebnisreise im Privatjet gehört die einzigartige Routenführung zu Städten und Sehenswürdigkeiten jenseits regulärer Linienverbindungen. Gereist wird im exklusiven Kreis von maximal 46 Gästen in einem komfortablen und erstklassig ausgestatteten Privatjet mit großzügigen Sitzen. Die Gäste erwarten spektakuläre Ausflugsziele, exklusive Events und sehr individuelle Reiseerlebnisse. Der Rundum-Service beinhaltet zudem die Erledigung aller Einreiseformalitäten, separater VIP-Check-In ohne Wartezeiten sowie Gourmetcatering an Bord. Jede Reise wird von einem erfahrenen Chefreiseleiter, einem fünfköpfigen Serviceteam an Bord des Privatjets, renommierten Experten mit Spezialwissen über das Reisegebiet sowie von einem eigenen Bordarzt begleitet. Übernachtet wird in ausgewählten Hotels und Lodges.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*