Loveparade-Vorbereitungen in Essen laufen auf Hochtouren


25 Aug 2007 [13:45h]     Bookmark and Share


Loveparade-Vorbereitungen in Essen laufen auf Hochtouren

Loveparade-Vorbereitungen in Essen laufen auf Hochtouren



Gutes Wetter erfreut das junge Publikum

Noch immer sind hunderttausend Fans sind zur Stunde auf dem Weg zur Essener Innenstadt, wo zur Stunde die erste Ruhrgebiets-Loveparade beginnt. Bis 14 Uhr formieren sich vor dem Hauptbahnhof die Paradewagen, die sogenannten „Floats“. Am Vormittag waren bereits Tausende in der Innenstadt unterweg. Auf dem Berliner Platz am Rande der Innenstadt war in den vergangenen Tagen bereits eine 23 Meter hohe Bühne für die Abschlusskundgebung aufgebaut worden.

Bedenken bestehen seitens einiger Ladenbesitzer in der Essener Innenstadt. Einige hatten bereits am Freitag vorsorglich ihre Türen verschlossen. Andere witterten offenbar das Geschäft mit dem Verkauf von Getränken und Imbissen. Viele Läden waren bereits rechtzeitig von den Inhabern ausgeräumt und zu Getränkelagern umfunktioniert worden.

Das Essener Ruhrbistum hat die von den Veranstaltern angekündigte Beschallung der Innenstadt mit mehr als 600.000 Watt kritisiert, da Bedenken um die Sicherheit der «Goldenen Madonna» gesorgt. Diese weltweit als älteste bekannte Marienfigur geltende Statue steht in einer Seitenkapelle des Essener Doms und nur etwa 100 Meter von dem Zugweg entfernt. Das von 990 nach Christi stammende Kunstwerk dürfe nicht mehr bewegt werden und keinerlei Erschütterungen ausgesetzt werden, so ein Bistums-Sprecher am Freitag.

Die Touristikzentrale der Stadt Essen meldet noch freie Betten für kurzentschlossene Raver. Unterkünfte in Essen sind zu 80 Prozent ausgebucht. Das breit angekündigte «Love Weekend» war am Donnerstag eher verhalten gestartet. Am Freitagabend sollten rund 30 Partys in Essen und anderen Städten auf die Loveparade einstimmen. Bis Sonntag erwarten die Veranstalter etwa 700 Künstler, die für über 1000 Stunden elektronischer Musik sorgen sollen.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*