Brussels Airlines erhöht Flugangebot zu sieben afrikanischen Zielen


13 Aug 2007 [08:27h]     Bookmark and Share


Brussels Airlines erhöht Flugangebot zu sieben afrikanischen Zielen

Brussels Airlines erhöht Flugangebot zu sieben afrikanischen Zielen



Ende d. J. plant Brussels Airlines das Flugangebot
zu sieben afrikanischen Destinationen zu erweitern und erhöht damit die
Sitzplatzkapazität auf den Langstreckenflügen zwischen Brüssel und Afrika
pro Woche um 30 %.

Berlin –  Brussels Airlines feiert somit das 5jährige Bestehen ihrer Afrika-Verbindungen mit dem
Ausbau der Flotte sowie einer bedeutenden Erweiterung des Flugangebotes. Ab Mitte Dezember werden alle Passagiere in den Genuss von noch mehr Flexibilität und Komfort auf allen Flügen zwischen Brüssel und den auserwählten sieben afrikanischen Zielen kommen. Und auch der Frachttransport wird von diesen zusätzlichen Flügen profitieren können.

Ostafrika
Mehr denn je wird Brussels Airlines zukünftig als « die » Airline für Reisen von/nach Ostafrika an Bedeutung hinzugewinnen. Zusätzliche Flüge wird es alsbald geben nach Ruanda, Uganda und Burundi. Ab 18. Dezember 2007 wird Kigali, die Hauptstadt von Ruanda, 3x wöchentlich anstelle von derzeit 2x wöchentlich mit Brüssel verbunden. Um der wachsenden Nachfrage der Passagiere und dem zunehmenden Frachtaufkommen
gerecht zu werden, erhöhen sich ebenfalls die Flüge nach Entebbe in Uganda von 3 auf 4 wöchentliche Verbindungen. Als neues Flugziel wurde erst in diesem Frühjahr Bujumbura aufgenommen, und es
ist geplant, bereits ab Dezember die Anzahl der Flüge auf 2 wöchentliche Verbindungen zu erhöhen. Dank des Direktfluges nach Bujumbura beträgt die Flugzeit ab Brüssel – zur Freude aller Passagiere – lediglich 8 Stunden!

Westafrika
Mit sieben Flügen von/nach Westafrika spielt Brussels Airlines auch hier eine wichtige Rolle für diese Region.
Die Anzahl der Flüge zwischen Brüssel und Monrovia (Liberia) wird erhöht auf 4x wöchentlich. Abidjan wird von zwei zusätzlichen Flügen profitieren und fliegt dann 4x wöchentlich ab Brüssel an die Elfenbeinküste.
Nach Conakry (Guinea) gibt es ab Winter 2 wöchentliche Verbindungen, so dass auch hier die Anzahl der Flüge verdoppelt wird. Und auch Kamerun wird von dem zusätzlichen Flugangebot profitieren können, da die Flugverbindungen zwischen Brüssel und Yaounde von 1x auf 2x wöchentlich erhöht werden. Bei Douala bleibt mit 3 wöchentlichen Flügen alles unverändert bestehen.

Zentralafrika
Brussels Airlines wird darüber hinaus die bestehenden Flüge nach Kinshasa in die Demokratische Republik Kongo durch die Einführung von non-stop Flügen aufwerten. Detaillierte Informationen folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Perfekte Verbindungen
Bereits mehr als die Hälfte aller Passagiere, die von Afrika abfliegen, nutzen den Brüsseler Flughafen als Drehkreuz zu diversen anderen Flugzielen von Brussels Airlines. Perfekte Verbindungen von/nach Afrika via Brüssel gibt es übrigens auch ab Berlin, Frankfurt, Hamburg und München. Dank eines Abkommens mit American
Airlines können ausserdem auch günstige Verbindungen nach Amerika angeboten werden, und auch die jüngste Partnerschaft mit Jet Airways ermöglicht eine tägliche Verbindung zwischen Afrika und Indien.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*