32. Germany Travel Mart 2006


29 Apr 2006 [09:35h]     Bookmark and Share




Rheinisches Städte Städte-Trio wird Marktplatz für das Deutschland Deutschland-Incoming

Düsseldorf / Frankfurt am Main – Die wichtigste Verkaufsveranstaltung für das Deutschland-Incoming steht kurz bevor: Vom 14. bis zum 16. Mai 2006 lädt die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) Vertreter der internationalen Reiseindustrie und Medien zum 32. Germany Travel Mart (GTM) ein. Die diesjährigen Gastgeber sind Düsseldorf, Köln und Bonn. Nach 1976, 1989, 1992 und 2001 findet der GTM damit zum fünften Mal in Nordrhein-Westfalen statt.

Das Herzstück des GTM bildet der zweitägige Workshop im Congress Center Düsseldorf. Der thematische Fokus liegt in diesem Jahr auf den Themen „FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006™“, „Shopping – made in Germany“ sowie „Kunst- und Kulturland Deutschland“, dem DZT-Themenjahr 2007. Im Rahmen des Workshops werden rund 600 geladene Einkäufer aus 40 Ländern erwartet, die sich bei rund 350 deutschen Anbietern touristischer Leistungen und Angebote nicht nur über neue Produkte informieren, sondern bereits Geschäftsabschlüsse tätigen können.

Die größte Delegation internationaler Reiseeinkäufer stammt in diesem Jahr mit 50 Vertretern aus den USA. Mit 40 Teilnehmern rangiert Großbritannien an zweiter Stelle, gefolgt von Japan mit 36 und China / Hongkong mit 34 Teilnehmern. Erstmals werden auch Delegationen aus Indien und Rumänien am GTM teilnehmen.

Während am Tag vor dem eigentlichen Workshop vier unterschiedliche Seminare die internationalen Einkäufer über aktuelle touristische Deutschlandprodukte informieren, hält die DZT für die GTM-Teilnehmer am Dienstagnachmittag ein Novum bereit: Erstmals ergänzt ein Fachkongress mit hochkarätiger Besetzung aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien das Programm. Das Leitthema der Veranstaltung, „Zukunftsmarkt Indien – Chancen für den Tourismus“, trägt der Bedeutung Indiens als potenzialstarkem asiatischen Quellmarkt Rechnung.

Bei einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm mit Abendveranstaltungen und Ausflügen, die in enger Kooperation mit den Austragungsorten entwickelt wurden, können sich die GTM-Teilnehmer von der touristischen Attraktivität der drei Städte überzeugen. Für die 84 internationalen Journalisten werden ganztägige Besuche von Düsseldorf, Köln und Bonn angeboten.

Im Anschluss an den GTM können die internationalen Gäste an einer von sechs Post Convention Touren teilnehmen, um das Reiseland Deutschland in seinen vielfältigen Facetten aktiv zu erleben. Themen und Ziele der Reisen sind beispielsweise „250 Jahre Mozart in Augsburg und München“, die Deutsche Märchenstraße, „Kunst- und Kulturland Deutschland“ oder „Wellnessland Deutschland“.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*