Neuer Langstreckenjet für LTU


19 Apr 2006 [15:25h]     Bookmark and Share




Seinen kommerziellen Jungfernflug wird das neueste Mitglied der LTU Airbus-Flotte mit der Registrierung D-ALPH heute Abend zunächst auf der kurzen Strecke zwischen Düsseldorf und Almeria durchführen.

Bereits am vergangenen Mittwoch war die bislang modernste Ausführung des Airbus A330-200 in LTU Lackierung aus Toulouse in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt gelandet und hier an die technischen Anforderungen der LTU angepasst worden. Mit der D-ALPH verfügt die LTU Fluggesellschaft jetzt über acht hochmoderne, komfortable und umweltfreundliche Langstreckenjets des Typs Airbus A330-200. Seinen ersten Langstreckeneinsatz wird der neue Jet morgen Abend Richtung Colombo auf Sri Lanka absolvieren.

Neben dem technisch neuesten Standard für Cockpit- und Kabinencrew bietet die D-ALPH vor allem den LTU Passagieren auf Langstrecken noch mehr Komfort: Durch die optimierten Rückenlehnen und ergonomisch geformte Klapptische der 305 neuen Recaro-Passagiersitze entsteht ein noch intensiveres Großraumgefühl vor allem in der LTU Economy Class an Bord des Flugzeugs.

Ein neues und modernes Kabineninterieur mit LED Lichttechnik im gesamten Passagierraum und moderne Schalteinheiten für Ruftasten und Leselampen vermitteln ebenso ein angenehmes Ambiente wie beheizbare Fußböden an den Ausgängen und die modern und hell gestalteten Waschräume an Bord. Mehr Stauraum steht durch eine neue Konstruktion der Gepäckfächer zur Verfügung. Passagieren in der LTU Business Class bietet der neue Langstreckenjet zudem erstmals an jedem der 18 Sitze eine Steckdose mit 110 Volt für tragbare elektronische Geräte wie Laptops, DVD-Player u.ä.

Die nächste Flottenerweiterung mit einem weiteren Airbus A330-200 steht im Frühjahr 2007 an.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*