Luftverkehr wächst im ersten Quartal 2006 um 4,5 Prozent


13 Apr 2006 [10:50h]     Bookmark and Share




Die Flughäfen in München und Berlin legen deutlich zu

Langen – Mit einem Plus von 4,5 Prozent im ersten Quartal 2006 setzt sich das Wachstum des Luftverkehrs in Deutschland fort. Insgesamt 661.270 Flüge kontrollierte die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH von Januar bis März 2006. Die Hälfte davon startete oder landete in Deutschland, ein Drittel überflog das zentral in Europa gelegene Deutschland und der Rest zählt zum innerdeutschen Luftverkehr. Der Luftverkehr entwickelt sich damit besser als von der europäischen Flugsicherungsorganisation Eurocontrol prognostiziert.

Noch besser als der Quartalstrend entwickelten sich die Zahl der
Starts und Landungen an den deutschen Flughäfen, sie wuchsen um 4,9 Prozent auf rund 522.000 im ersten Quartal. Dazu trug insbesondere der Flughafen München bei, der im Vorjahresvergleich mehr als 6 Prozent zusätzliche Starts und Landungen verzeichnete (Jan.-März ´06: 93.360). Frankfurt hingegen verlor im Vorjahresvergleich im ersten Quartal 2,5 Prozent (Jan.-März ´06: 113.867). Die drei Berliner Flughäfen legten dahingegen um fast 10 Prozent zu (Jan.-März ´06: 52.886).

Die größten deutschen Flughäfen sind damit nach wie vor Frankfurt,
München und auf Platz drei die drei Berliner Flughäfen zusammen
(Tegel, Tempelhof, Schönefeld).

Bei den regionalen Flughäfen entwickelten sich der Flughafen Hahn
mit rund 23 Prozent mehr Starts und Landungen im ersten Quartal sowie der Flughafen Dortmund mit rund 17 Prozent und der Flughafen Paderborn mit 6 Prozent Plus deutlich über dem Durchschnitt.

Der Trend in der deutschen Luftfahrt wird durch die Expansion der
so genannten Billigairlines als auch durch die weiter diversifizierten Angebote der etablierten Airlines bestimmt. 
Grafiken zum Thema sowie ein Newsletter-Abo, das über Trends und Entwicklungen in der Luftfahrt informiert, finden Sie unter
www.dfs.de.

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes,
privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 5300 Mitarbeiterinnen
und Mitarbeitern. Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen
Flugverlauf im verkehrsreichsten Land Europas. Die Mitarbeiter
koordinieren täglich mehr als 8.000 Flugbewegungen im deutschen
Luftraum, im Jahr nahezu 2,9 Millionen (2005). Das Unternehmen
betreibt Kontrollzentralen in Langen, Berlin, Bremen, Karlsruhe und
München. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten und in den Kontrolltürmen der 17 internationalen Flughäfen sowie der Regionalflughäfen Niederrhein und Altenburg-Nobitz. Die DFS hat folgende Geschäftsbereiche: Center; Tower; CNS (Communications, Navigation, Surveillance); Akademie, Luftfahrtdatenmanagement und Consulting.







  • Palma.guide


Adresse
Pressekontakt:

Anja Tomic, DFS Deutsche Flugsicherung GmbH,
Tel.: 06103 707 4161

Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*