Sanierung und Verlängerung der Start- und Landebahn


15 Mai 2007 [10:48h]     Bookmark and Share




Zu Besuch auf Dresdens größter Baustelle: Flughafen bietet im Juni spannende Führungen an

Es ist das anspruchsvollste Bauprojekt in der Geschichte des Dresdner Flughafens: die Sanierung und Verlängerung der Start- und Landebahn bei laufendem Betrieb. Nur an vier Wochenenden im Juni ruht der Flugverkehr. Dann wird die neue, 2.850 Meter lange Bahn betoniert. In dieser Zeit lädt der Dresdner Airport zu spannenden Touren auf Dresdens derzeit größte Baustelle ein.

Die Teilnehmer fahren im Vorfeldbus unmittelbar an die Start- und Landebahn heran. Dort erfahren sie viel Wissenswertes zum Bauablauf und zur Technologie. Auf dem Programm stehen außerdem eine Besichtigung des Terminals, der Check-in, die Sicherheitskontrolle und – wenn es die Zeit erlaubt – ein Besuch in der Technikhalle für den Winterdienst des Flughafens.

Die Baustellentouren finden am 9., 16., 17., 23., 24. und 30. Juni sowie am 1. Juli jeweils um 13 Uhr, 15.30 Uhr und 18 Uhr statt. Der Kundendienst des Flughafens bittet um Anmeldung und Reservierung unter Tel. 0351/881-3300 oder -3360. Die Teilnahme an den zweistündigen Führungen kostet pro Person 15 Euro.

Die Teilnehmer der Baustellentouren, Nachbarn des Flughafens und alle anderen Dresdner sind an den Schließungswochenenden herzlich zum Einkaufen, Einkehren und Buchen ins Terminal eingeladen. Obwohl der Flugbetrieb ruht, haben die Geschäfte, 27 Reisebüros und gastronomischen Einrichtungen geöffnet.

Am 10. Juni veranstaltet der Dresdner Flughafen seinen beliebten Nachbarschaftstag. Dabei informiert der Airport über den Baufortschritt an der Start- und Landebahn, die am 6. September 2007 in Betrieb geht. Außerdem gibt es ein buntes Bühnenprogramm, Führungen und viele Mitmach-Angebote für die Kinder.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *