Japan-Tag in Düsseldorf


11 Apr 2006 [16:06h]     Bookmark and Share




Am 20. Mai findet in Düsseldorf zum fünften Mal
der Japan-Tag statt. Ab mittags gibt es ein buntes Programm für die
ganze Familie zu bestaunen. Abends (zirka 22.30 Uhr) zünden
japanische Künstler ein prächtiges Bilderfeuerwerk.

Düsseldorf – Das Kulturfest ist weltweit das Größte seiner Art. Die Veranstalter erwarten eine Million Besucher.

„Der Japan-Tag ist eines unserer beliebtesten Feste“, sagt
Alexander Leibkind, Geschäftsführer der Düsseldorf Marketing und
Tourismus GmbH (DMT). Kaum eine andere Veranstaltung lockte in den letzten Jahren mehr Besucher an. „Bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen können es in diesem Jahr eine Million Menschen und mehr werden“, hofft Leibkind.

Das Besondere am Japan-Tag ist die rege Teilnahme der Japanischen Industrie- und Handelskammer sowie des Japanischen Clubs. „Die Menschen bekommen einen realistischen Einblick in die Kultur meines Landes“, erklärt der Japanische Generalkonsul Toshio Kunikata. Der Japan-Tag sei kein kommerzieller Event.

Das Programm ist vielfältig: Samurai präsentieren zwischen
Altstadt und Rheinufer prachtvolle Rüstungen und Langwaffen. An
Ständen können sich ungeübte deutsche Finger an fernöstlichen
Kunstfertigkeiten wir Origami versuchen. Auch Kimono-Anproben,
Ikebana und Manga-Vorführungen bringen die Alltagskultur Nippons näher. Ebenso kunstfertig werden japanische Sportarten demonstriert.

Höhepunkt  des Tages ist ein Bilderfeuerwerk, das eigens von
japanischen Künstlern geschaffen und gezündet wird.

Nirgendwo in Deutschland leben so viele Japaner wie in Düsseldorf
und Umgebung (6.500 in Düsseldorf, 11.000 in NRW). Die Japanische Gemeinde in Düsseldorf ist – nach London und Paris – die drittgrößte Europas.

Informationen zum Japan-Tag sind unter

www.japantag-duesseldorf-nrw.de erhältlich.

Bildhinweis: Das zur Meldung abgebildete Foto wurde nicht vom Autor der Meldung publiziert. Für Nutzungsanfragen zu diesem Bild wenden Sie sich bitte an den Systemadministrator der Webseite unter Nennung der Artikelreferenznummer.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*