VICTORIA CRUISES bietet Speisen à la carte auf allen Schiffen seiner Flotte


30 Apr 2007 [12:28h]     Bookmark and Share




Neues Restaurantangebot auf Chinas längstem Fluss

Alles neu macht der Mai – getreu dieser Redensart startet auch VICTORIA CRUISES, der Spezialist für Flusskreuzfahrten auf dem Yangzi, mit einer attraktiven Neuerung in den Frühlingsmonat: Sämtliche Schiffe der Flotte bieten ihren Gästen auf Chinas längstem Strom ab Mitte Mai Speisen à la carte in einem zweiten Bordrestaurant auf dem Oberdeck. Damit verfügen nun alle sieben Schiffe über den gleichen Standard in Service und Verpflegung wie das allerneueste Mitglied der Flotte, die Victoria Anna.

Als kulinarischen Berater hat VICTORIA CRUISES den aus Pforzheim stammenden und in den USA lebenden Starkoch Walter Staib unter Vertrag genommen, der dafür sorgt, dass sich auch jene Gäste an Bord wohlfühlen, die vertraute abendländische Kost bevorzugen. Die einheimischen Küchenchefs, die bereits Meister der asiatischen Kochkunst sind, wurden von Staib ausführlich in der Zubereitung „westlicher“ Gerichte geschult. Seitdem bieten die Büfetts zum Frühstück und zum Mittagessen neben chinesischen auch europäische Köstlichkeiten sowie ein abendliches Dinner mit fester Menüfolge im Hauptrestaurant, dem „Dynasty Dining Room“. Diese Art der Verpflegung ist grundsätzlich im Preis der Kreuzfahrten eingeschlossen.

Das zusätzliche ­-la-carte-Angebot erfreut sich seit der Einführung auf der Victoria Anna vor rund einem Jahr großer Beliebtheit unter den Kreuzfahrtgästen. Der Service kostet 40 US-Dollar (derzeit ca. 30 Euro) pro Tag und Gast und kann vorausgebucht werden. Die Gäste, die den ­-la-carte-Service in Anspruch nehmen, können auch ihr Frühstücks- und Mittagsbüfett im gleichen Restaurant genießen. Alternativ kann sich der Gast auch erst an Bord – je nach Lust und Laune – für das Speisen à la carte entscheiden und zahlt dann die Preise für die gewählten Gerichte gemäß der Speisekarte.

Neben der Victoria Anna verkehren auf dem Yangzi die Victoria Katarina, Victoria Empress, Victoria Prince, Victoria Queen, Victoria Star und Victoria Rose. Die ersten sechs dieser Schiffe gehören zur „Premier“-Klasse und sind entweder fabrikneu oder wurden in den letzten Jahren von Grund auf erneuert. Sie werden höchsten Ansprüchen an Komfort und Service gerecht und erfüllen internationale Sicherheitsnormen. Fünf Schiffe der Schiffe wurden von der staatlichen Fremdenverkehrsbehörde (CNTA) aufgrund ihrer Ausstattung, ihres Angebots und ihrer Sicherheit mit der höchsten Bewertung, nämlich fünf Sternen, ausgezeichnet.

*** Informationen zu Victoria Cruises:
Die Reederei Victoria Cruises mit Sitz in New York hat sich seit mittlerweile mehr als zehn Jahren als marktführende Flusskreuzfahrtsgesellschaft auf dem Yangzi etabliert. Mit insgesamt sieben Schiffen ist die Flotte auf dem längsten chinesischen Fluss vertreten. Seit April 2006 ist neuste Flaggschiff, die Victoria Anna, auf dem Yangzi unterwegs. Überdurchschnittlich viele Außenkabinen mit eigenen Balkonen garantieren den Passagieren uneingeschränkte Sicht auf alle Sehenswürdigkeiten. Flusskreuzfahrten mit Victoria Cruises sind bei zahlreichen deutschen Reiseveranstaltern buchbar. Weitere Informationen können Interessierte im Internet unter www.victoriacruises.de abrufen.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *