Zweites europäisch-lateinamerikanisches Musikfestival in Santo Domingo


15 Feb 2007 [08:47h]     Bookmark and Share


Zweites europäisch-lateinamerikanisches Musikfestival in Santo Domingo

Zweites europäisch-lateinamerikanisches Musikfestival in Santo Domingo



Vor der Kulisse des ehemaligen Palastes von Diego Kolumbus findet am 24. Februar 2007 im kolonialen Ambiente der Hauptstadt der Dominikanischen Republik die zweite Ausgabe des Musikfestivals statt.

Frankfurt – Auf der Plaza España im Herzen der kolonialen Altstadt Santo Domingos werden beim zweiten “Festival Musical Europeo Latinoamericano” auch in diesem Jahr wieder namhafte nationale und internationale Künstler das Publikum unterhalten. Das vom Tourismusministerium veranstaltete Event wird in diesem Jahr – passend zum Veranstaltungsort – dem Thema Spanien gewidmet sein.

Ein besonderes Highlight wird in diesem Jahr der Auftritt von Pasión Vega sein. Die vielseitige spanische Sängerin vereint auf ihrem neuesten Album „La reina del Pay Pay“ Musikstile vom spanischen Copla-Lied über mediterrane Klänge bis hin zu Jazz. „Soñando contigo“, eines der Lieder des Albums, wurde im Duett mit Antonio Banderas aufgenommen. Sie gilt als eine der beeindruckendsten Stimmen, die die spanische Bühne in den letzten Jahren hervorgebracht hat. Neben der „Stimme aus Seide“, wie sie in Spanien genannt wird werden auch der dominikanische Liedermacher Fernando Echavarría mit seiner Band Familia André und Víctor Manuelle aus Puerto Rico auftreten.

Fernando Echavarría gilt als “Vater des Fuson”, einer Musikrichtung, die afroamerikanische Klänge mit modernen Rythmen von Jazz, Rock und Pop und den eingängigen Melodien von Son und Merengue verknüpft. Echavarría ist seit mehr als 25 Jahren eine der prägenden Figuren der Dominikanischen Republik. Mit seiner Musik hat er berühmten dominikanischen Musikern wie Carlos Vives und Juan Luis Guerra sowie Chichi Peralta, der sieben Jahre lang Mitglied der Familia André war, den Weg bereitet.

Víctor Manuelle aus Puerto Rico steht für Salsa vom Feinsten. Im letzten Jahr war er für drei Grammys nominiert. Sein Salsa der neuen Generation hat bereits mehrfach den Madison Square Garden in New York gefüllt und wird auch die Plaza España in eine riesige Salsaparty verwandeln.

Mit dem Festival für klassische Musik und dem europäisch-lateinamerikanischen Musikfestival in Santo Domingo etabliert sich die Dominikanische Republik als Destination für Musikveranstaltungen auf höchstem Niveau. Durch die Vielzahl ausländischer Besucher sind solche vom Tourismusministerium initiierten Events auch eine wichtige Plattform für den interkulturellen Austausch zwischen ausländischen Gästen und Dominikanern.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*