Provinz Valencia


09 Dez 2006 [10:06h]     Bookmark and Share




OPER, KONZERTE, TANZ, THEATER UND JAZZ IM PALAU DE LES ARTS

Die am Mittelmeer gelegene Hafenstadt Valencia, die ihr städtebauliches Gesicht für die Austragung des America´s Cup im Jahr 2007 stark verändert, verdient unbedingt schon im Vorfeld der Regatten einen – zumindest musikalisch motivierten – Besuch.

Am 8. Oktober wurde unter der Leitung des Stardirigenten Zubin Mehta das neue Opernhaus der Stadt, der Palau de les Arts“, in der futuristisch anmutenden „Stadt der Wissenschaften und Künste“ eröffnet. Das Opernprogramm wird jedoch außerhalb des Abonnementbetriebs in der Saison 2006/2007 durch Sinfoniekonzerte, Kammermusik, Kindertheater, Jazzopern und Lieder ergänzt. Zubin Mehta selbst, der als Opernauftakt im neuen Kunstpalast Beethovens Fidelio dirigierte, wird während der Saison vier weitere Sinfoniekonzerte mit Werken von Beethoven, Sibelius, Strawinski und Mahler bestreiten.

[GADS_NEWS]Unter der Leitung des spanischen Dirigenten Jesús López Cobos steht am 15. Dezember ein Mozart-Abend, der eng mit dem Mythos von Don Juan verknüpft ist. Lorin Maazel, der Musikdirektor des Kolosseums, dirigiert zwei Sinfoniekonzerte, wobei das UNICEF-Gala-Konzert am 11. Dezember unter Mitwirkung der Sopranistin Barbara Frittoli besondere Erwähnung verdient. Martin i Soler, Schostakowitsch und die  „Glagolitische Messe“ von Leos Janacek stehen im Zentrum der übrigen Konzerte.

Populäres Theater, das sich an ein allgemeines Publikum richtet, ist in der Vorweihnachtszeit mit der Show „Mozart Andante“ zu sehen, die auf einer Idee von Els Comediants beruht. Nacho Duato zeigt seine zeitgenössische Tanzperformance in Zusammenarbeit mit dem Centro Coreográfico.

Auch Jazz wird in der ersten Opernsaison des Palau des Arts eine besondere Rolle spielen. So wird der international anerkannte Valencianer Perico Sambeat zwei Konzerte geben, und im kommenden Mai wird  die Jazzoper „Well Paid Walk“ aufgeführt,  die der Filmregisseur Milos Forman szenisch leitet.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*