Fausto Pirandello: Stillleben


13 Jan 2007 [01:18h]     Bookmark and Share




Der Ausstellungszyklus über die Protagonisten des 20. Jahrhunderts im Museum Santa Giulia in Brescia wird mit einer Ausstellung über das Werk des Malers und Bildhauers Fausto Pirandello (1899-1975) fortgesetzt.

Brescia –  Thema der Schau sind 35 Stillleben, die in seiner Pariser Zeit Ende der Zwanziger Jahre als Mitglied der Italiens de Paris, zu denen auch de Chirico, Severini, de Pisis und andere gehörten, entstanden und seitdem als innovativ gelten.

Anfang der Dreißiger folgte seine außergewöhnliche römische Schaffensperiode, wo er der Künstlergruppe der Pittori di Via Cavour nahe stand. Die jetzt entstandenen Werke zeigen einen ganz eigenen künstlerischen Weg des poetischen Realismus. Alltagsszenen aus dem Leben der Arbeiterklasse werden zu fantastischen, mythischen Kompositionen, geprägt durch irrationale Elemente und starke Farben. Nach dem Krieg nähert er sich erst dem Neo-Kubismus und später dem abstrakt-konkreten Stil Venturis.

 [GADS_NEWS]Alle drei Ausstellungen laufen bis 25. März 2007 Museo di Santa Giulia, Via Dei Musei 81, Brescia

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 09.00 bis 19.00 Uhr, Freitag und Samstag  09.00 bis 21.00 Uhr, Sonntag 09.00 bis 20.00 Uhr

Weitere Informationen: Museo di Santa Giulia, Via Musei 81b, 25121 Brescia, Tel. 0039 030 2977833, Fax 2978222, www.bresciamusei.com







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*