Neu bei Jahn Reisen: Sizilien per Bus-Rundreise


22 Mai 2015 [17:19h]     Bookmark and Share


Neu bei Jahn Reisen: Sizilien per Bus-Rundreise

Neu bei Jahn Reisen: Sizilien per Bus-Rundreise



Die Insel vor Italiens Spitze bei genussvollen Aktivitäten erleben

Köln – Bei der neuen Bus-Rundreise „Sizilien hautnah“ von Jahn Reisen entdecken Urlauber die Vulkaninsel als Genießer und zugleich aktiv. Auf dem Programm der 8-tägigen Route ab und bis Catania stehen unter anderem eine Wanderung am Vulkan, eine Angeltour, eine Schlossbesichtigung und eine Reittour. Beim Kochkurs, einer Weinverkostung und in einer Käserei kostet man die lokalen Köstlichkeiten Siziliens.

Bereits auf der Fahrt zur ersten Urlaubsunterkunft, dem Landgut Edoné, fällt der Blick immer mal wieder auf Siziliens Wahrzeichen, den Vulkan Ätna. Im Naturschutzgebiet Parco dell’Etna liegt bei Graniti das historische Landhaus mit acht Zimmern, wo es ein köstliches Abendessen gibt. Bei der Wanderung nach einem reichhaltigen Frühstück geht es am nächsten Tag unter fachkundiger Leitung auf der Flanke von Europas aktivstem Vulkan zu seinem Nebenkrater. Packesel transportieren die Vesper mit Wein bis zur Picknickstelle. Gestärkt geht es bis zur Ski-Station Piano Provenzana bis auf 1.900 Meter Höhe.

Der nächste Tag ist kulinarischen Genüssen vorbehalten. Viele Produkte werden auf dem Landgut Edoné selbst angebaut. Unter Anleitung wird in dem restaurierten Haus aus dem 17. Jahrhundert gemeinsam auf sizilianische Art das Abendessen gekocht. Vor der Ortschaft  Giardini-Naxos an der Ostküste wartet Captain Filippo mit seinem Boot. Die Angeltour auf der Poseidon verspricht neben Entspannung auch den Blick auf den Ätna vom Meer aus. Mit Tipps vom Kapitän gelingt wahrscheinlich der ein oder andere Fang. Dieser wird frisch zubereitet abends im Landhaus serviert.

Die nächste Tagestour führt nach dem Check-out auf der Weinstraße zu Füßen des Ätnas zugleich über eine alte Römerstraße. Jede Menge Sonne und milde Temperaturen das ganze Jahr über lassen auf Sizilien unterschiedlichste Trauben wachsen. Auf dem Weingut „Vini Patria“ in Solicchiata reifen in Eichenfässern preisgekrönte Tropfen. Bei einer Weinverkostung wird man in die Besonderheiten der sizilianischer Weine eingeführt. Im Städtchen Randazzo ist neben dem normannischen Dom in typischer Schwarz-Weiß-Architektur der Feinkostladen von Herrn Pippo ein Anziehungspunkt. In der Nähe von Ragusa, die zu den spätbarocken Städten des Val di Noto zählt und Unesco-Welterbe ist, erreicht man das Landhotel Casato Licitra. Umgeben von der üppigen Natur lässt sich am Außenpool ein erfrischender Drink genießen.

Hoch zu Pferd unterwegs zu sein oder lieber freie Zeit zu genießen, diese Wahl hat man am kommenden Vormittag. Das Schloss Donnafugata bietet am Nachmittag bei der Besichtigung Genüsse für die Augen. Umgeben von Johannisbrotbäumen liegt das Schloss in einem weitläufigen Park. Ein gemauerter Irrgarten, ein Kaffee-Haus sowie die Pracht vieler Zimmer entführen in frühere Zeiten. Süßes spricht am nächsten Vormittag die Sinne an: In einer Käserei erlebt man, wie Ricotta zu Köstlichkeiten wie der berühmten Marzipantorte Cassata Siciliana verarbeitet werden kann. Wer möchte, kann selbst einmal eine Kuh melken, bevor die genussvollen Tage am Vulkan enden.

Preisbeispiel:

Italien, Sizilien
Busrundreise „Sizilien hautnah“
4 Übernachtungen im Landgut Edoné, 3 Übernachtungen im Casato Licitra, Halbpension, mit deutschsprachiger Reiseleitung, Flug
z.B. am 19.09.2015 ab Düsseldorf
Pro Person ab 1.599 Euro

Weitere Informationen in rund 9.000 Reisebüros mit Jahn Reisen-Programmen oder online.

Foto: Edgar Delmont







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *