Kanarische Inseln als Gastgeber von internationalen Sport-Events


19 Mrz 2015 [12:09h]     Bookmark and Share


Kanarische Inseln als Gastgeber von internationalen Sport-Events

Kanarische Inseln als Gastgeber von internationalen Sport-Events



Pünktlich zu Beginn des Frühlings startet auf den Kanarischen Inseln die Sportsaison. Von April bis Juni ist die Inselgruppe Gastgeber von einigen wichtigen Sportveranstaltungen. Ihre einzigartige Natur und die kilometerlangen Strände machen die Kanaren zu einer spektakulären Sportkulisse.

München – Egal, ob Triathlon, Marathon oder Radrennen – die spannenden Wettbewerbe auf den sieben Inseln locken internationale Sportstars wie Formel-1-Fahrer Jenson Button oder die Triathletin Natascha Badmann an die Wettkampfstätten. Dank des „besten Klimas der Welt“ und der außergewöhnlichen Natur bieten die Kanaren das ganze Jahr über auch perfekte Trainingsbedingungen.

21. März: Vertical Artenara, Gran Canaria
Der Vertical Artenara verspricht eine tolle Show über den Gipfeln von Gran Canaria. Die besondere Herausforderung des Laufwettbewerbs liegt in der Bewältigung der 3,5 Kilometer langen Strecke, die die Teilnehmer über Hügel und Gipfel auf eine Höhe von 710 Metern führt. Bereits im vergangenen Winter war Gran Canaria Gastgeber des Transgrancanaria. Dieser Laufwettbewerb ist einer der bekanntesten der Insel. Hier müssen alle Teilnehmer eine Strecke von 125
Kilometern in ca. 30 Stunden zurücklegen.

Der Frühling ist zudem der ideale Zeitpunkt für die Vorbereitung der Sommer-Wettbewerbe wie z.B. die PWA World Tour Pozo Izquierdo als Teil der World Windsurfing Championchips.

18. April: Magma Bike Marathon, El Hierro
Die Route des Magma Bike Marathons auf der Insel El Hierro ist keine gewöhnliche, denn sie wurde entworfen, um die Vielfältigkeit und Schönheit der Insel zu zeigen. Während der Radtour haben die Teilnehmer einen spektakulären Ausblick über Vulkane, Pinienwälder und Lorbeerbäume.

19. April: Santa Cruz Extreme, Teneriffa
Der Anaga Rural Park im Nordosten der Insel Teneriffa ist im April der Austragungsort des jährlichen Laufwettbewerbs Santa Cruz Extrme. Die anspruchsvolle Strecke führt die Teilnehmer über zwei Routen (21 und 15 Kilometer) durch die Gemeinden von Laguna, Santa Cruz de Tenerife und Tegueste.

Der Santa Cruz Extreme gilt als Vorlauf für den im Herbst stattfindenden TeideExtreme. Der TeideExtreme ist ein anspruchsvoller Triathlon, der mit einer zwei Kilometer langen Schwimmstrecke am Strand von Las Vistas im Süden Teneriffas beginnt. Danach gilt es, mit dem Rad eine Strecke von 90 Kilometern durch die Las Cañadas Krater des Vulkans Teide zu bewältigen. Hierbei müssen die Teilnehmer etwa 55 Kilometer auf einer Höhe von 2.200 Metern über dem
Meeresspiegel überwinden, bevor sie nach 35 Kilometern Abstieg zurück nach Los Cristianos gelangen. Dort wartet auf alle Triathleten noch eine 21 Kilometer lange Laufstrecke entlang der Küste, bevor alle schließlich ins Ziel einlaufen können.

15. April: Challenge Fuerteventura
Bereits zum fünften Mal findet die Challenge Fuerteventura statt. In diesem Jahr präsentieren die Veranstalter des Triathlons jedoch eine neue Wettkampfstrecke, die durch die Stadt Gran Tarajal führt. Die 8.000 Einwohner der Stadt, die zur Gemeinde von Tuineje gehört, werden an dem Veranstaltungstag mehr als 400 Sportler anfeuern, wenn diese um einen begehrten Platz auf dem Podium kämpfen. Bevor die Teilnehmer ins Ziel einlaufen, müssen sie eine Schwimmstrecke von 1,9 Kilometern, eine Radstrecke von 35 Kilometern und zu guter Letzt eine Laufstrecke von 8 Kilometern bewältigen.

Die Challenge Fuerteventura ist mittlerweile eine der bekanntesten Triathlonveranstaltungen in Europa und hat bereits im vergangenen Jahr u.a. Formel-1-Fahrer Jenson Button auf die Zuschauerränge gelockt. Für die kommende Veranstaltung hat mit der Schweizerin Natascha Badmann auch eine der bekanntesten Triathletinnen ihre Teilnahme bestätigt.

9. Mai: Transvulcania, La Palma Ultramarathon
Der Transvulcania ist einer der längsten Marathons, der auf den Kanaren veranstaltet wird. Die Teilnehmer müssen eine anspruchsvolle Strecke, die teilweise auf einer Höhe von bis zu 8.000 Metern über dem Meeresspeigel liegt, bezwingen. Diese beginnt an der südlichsten Spitze der Insel, am Leuchtturm von Fuencaliente, und endet nach 73 Kilometern im Westen, in Los Llanos de Aridane.

23. Mai: Ironman, Lanzarote
Der Ironman auf Lanzarote ist einer der härtesten und längsten Triathlons auf den Kanarischen Inseln. Daher bietet es sich für viele Triathleten an, diesen Wettbewerb als Vorbereitung für den Ironman auf Hawaii zu nutzen. Gleichzeitig qualifizieren sich die besten 40 Teilnehmer direkt für die anstehenden Weltmeisterschaften. Doch bei weitem schaffen es nicht alle Teilnehmer, die sehr anspruchsvolle Strecke, die insgesamt aus 226 Kilometern Schwimmen, Radfahren und Laufen besteht, hinter sich zu bringen. Der Triathlon beginnt im bekanntesten Ort der Insel, in Playa Grande. Zunächst schwimmen die
Teilnehmer zwei Runden mit jeweils 4,86 Kilometern. Danach geht es für sie mit dem Rad auf eine kräfteraubende Strecke, die auf eine Höhe von bis zu 2.500 Metern ansteigt. Im Anschluss daran wartet auf die Sportler noch eine 42 Kilometer lange Laufstrecke, die entlang der Küste von Puerto del Carmen führt.

Ein weiterer ereignisreicher Sportwettbewerb ist der Volcano Triathlon, der am 2. Mai auf Lanzarote stattfindet. Hier müssen alle Teilnehmer neben 1,5 Kilometern Schwimmen und 40 Kilometer Radfahren auch eine 10 Kilometer lange Laufstrecke absolvieren.

2. Juni: Gomera Paradise Trail, La Gomera
Im Juni findet zum vierten Mal der Gomera Paradise Trail statt. Der Wettbewerb ist in drei unterschiedliche Kategorien aufgeteilt, in den 58 Kilometer UltraTrail, den 30 Kilometer Trail und den 12 Kilometer Starter Trail. Die Routen für den Lauf führen durch wunderschöne bekannte Orte wie z.B. den Lorbeerwald im Majona Natural Park oder den Garajonay National Park, bis sie schließlich in der Hauptstadt San Sebastián de LA Gomera endet.

Über die Kanarischen Inseln
Aufgrund des weltweit einzigartig angenehmen Klimas sind die Kanaren zu jeder Jahreszeit ein wunderbares Urlaubsziel. Die sieben Trauminseln sind der ideale Ort, um dem Alltag zu entfliehen, Energie zu tanken und körperlich und geistig entspannt nach Hause zurückzukehren. Die kanarischen Strände, der vulkanische Ursprung der Insel, die lebhafte und gastfreundliche Lebensart sowie die Möglichkeit zwischen einer Reihe an Outdoor-Aktivitäten, Unterkunftsarten und Freizeitaktivitäten zu wählen, lassen viele Besucher ein ums andere Mal wiederkehren.

Über Promotur Tourismus Kanarische Inseln
Promotur Tourismus Kanarische Inseln ist für die Vermarktung der Urlaubsregion Kanarische Inseln verantwortlich. Die 2005 gegründete Aktiengesellschaft ist zusammen mit anderen im Tourismussektor tätigen Organisationen mit Studien, dem Vertrieb und der Kommerzialisierung des breiten touristischen Angebots der Inseln betraut.

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *