Zu hohe Provisionen: Hostelkette A&O hebt jetzt auch Kooperation mit hotel.de auf


05 Jan 2015 [12:36h]     Bookmark and Share


Zu hohe Provisionen: Hostelkette A&O hebt jetzt auch Kooperation mit hotel.de auf

Zu hohe Provisionen: Hostelkette A&O hebt jetzt auch Kooperation mit hotel.de auf



Zum Jahreswechsel beendeten die A&O Hotels und Hostels die Zusammenarbeit mit der Hotelbuchungsplattform hotel.de, die auch zu HRS gehört.

Berlin – Nach dem Ende der Partnerschaft mit HRS, zieht die Hostel-Hotelkette A&O die logische Konsequenz. Hotel.de ist ebenfalls ein Teil der HRS Group. „Wir stehen zu unseren Entscheidungen. Nach der Beendigung unserer Kooperation mit HRS ist der nächstlogische Schritt, auch die Zusammenarbeit mit hotel.de zu beenden. In beiden Fällen hat dies Herr Ragge zu verantworten, der aus unserer Sicht nichts für eine funktionierende Partnerschaft beisteuert. Als wir vor 10 Jahren unseren Vertrag mit hotel.de starteten, lag die Provision bei 8%. Diese wurde mittlerweile fast verdoppelt, ohne dementsprechend bessere Leistungen zu erbringen“, erklärt Oliver Winter, General Manager von A&O.

„Hotel.de sowie auch HRS decken überwiegend den deutschsprachigen Markt ab. Hier sind wir selber stark und unsere Marke bekannt.“, so Winter weiter.

Immer wieder gab es in 2014 Konfliktpunkte zwischen den Unternehmen. So wurden weder zur Darstellung der Bettensteuer, noch zu den hohen Onlineprovisionen Einigungen gefunden. „A&O hat hier genügend Lösungsansätze geliefert, welche jedoch alle von Herrn Ragge abgelehnt wurden. Aus diesem Grund ist es uns nicht möglich, die Zusammenarbeit fortzuführen“, so der A & O – Chef weiter.








  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*