ETIHAD AIRWAYS ERSTFLUG IN JEREWAN GELANDET


07 Jul 2014 [08:48h]     Bookmark and Share


ETIHAD AIRWAYS ERSTFLUG IN JEREWAN GELANDET

Foto: Carstino Delmonte



Mit der Flugnummer EY298 landete gestern Morgen das erste Flugzeug des Air Berlin Sponsors Etihad Airways auf dem Swartnoz International Airport in Jerewan. Künftig wird die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) die armenische Hauptstadt von Abu Dhabi aus viermal wöchentlich anfliegen.

Berlin – Auf der neuen Verbindung zwischen Abu Dhabi und Jerewan kommt ein Airbus A320 mit Zwei-Klassen-Kabine zum Einsatz. Das Flugzeug bietet insgesamt 136 Fluggästen Platz, 16 davon in der Business Class und 120 in der Economy Class. Das ergibt eine Gesamtkapazität von 1.088 Sitzplätzen pro Woche.

Anlässlich des ersten Etihad Airways Fluges fand ein feierliches Ribbon-Cutting mit Marcelo Wende, Chief Executive Officer des Swartnoz International Airport statt. Passagiere erhielten anschließend eine Erinnerungsurkunde und wurden mit dem landestypischen Süßgebäck „Gata“ begrüßt.

James Mueller, Etihad Airways Senior Vice President, Global Sales, sagte, dass die neue Verbindung aufgenommen wurde, um auf die steigende Nachfrage nach Flügen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Armenien zu reagieren. Auch aus Städten mit großer armenischer Community sei mit großer Nachfrage zu rechnen – vor allem aus den USA, wo über 1,5 Millionen Menschen armenischer Herkunft leben.

„Jerewan ist eine willkommene Ergänzung des immer weiter wachsenden Netzwerks von Etihad Airways und unterstreicht unser Engagement in aufstrebenden Märkten“, so Mueller.

„Weit wichtiger ist aber die Tatsache, dass die neuen Flüge Geschäfts- und Privatreisenden die Reise von und nach Armenien erleichtert und dass Fluggäste an unserem Drehkreuz Abu Dhabi komfortable Anschlüsse an Destinationen in der Golfregion, in Nordamerika und unserem restlichen globalen Streckennetz haben.“

Etihad Airways fliegt derzeit täglich nach Los Angeles, Chicago und Washington, DC, sowie zweimal täglich nach New York. Ab 3. Dezember werden zudem Direktflüge von Abu Dhabi nach Dallas Fort Worth aufgenommen.

Sergey Avetisyan, der stellvertretende Wirtschaftsminister der Republik Armenien, sagte: „Vor dem Hintergrund der „Open Skies“ Politik, welche die Regierung der Republik Armenien verfolgt, begrüßen wir Etihad Airways in unserem Land und sind zuversichtlich, dass diese neue Verbindung nach Jerewan dazu beitragen wird, den Tourismus in unserem Land zu fördern und die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Armenien zu stärken.“

Der Handel zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Armenien ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind heute einer der Haupthandelspartner Armeniens und der größte wirtschaftliche Partner des Landes in der Golfregion.

„Diese neue Verbindung baut auf den bestehenden Flügen zwischen Armenien und den Vereinigten Arabischen Emiraten auf und bietet den Fluggästen nun Zugriff auf das Drehkreuz der Airline in Abu Dhabi. Außerdem schaffen wir so die Basis dafür, die Handelsbeziehungen weiter zu vertiefen und Armenien das Tor zu wichtigen Geschäftspartnern in aller Welt zu öffnen“, so Avetisyan abschließend.

Die am Fluss Hrasdan gelegene Stadt Jerewan ist das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum des Landes. Mit über einer Million Einwohnern ist sie zudem die größte Stadt Armeniens. Als eine der ältesten, durchgehend bewohnten Städte der Welt ist Jerewan auch als „Stadt der Sonne und des Lichts“ bekannt. Außerdem ist die Metropole für ihr facettenreiches Nachtleben, die lebhafte Kunstszene, ihre Kaffeehaus-Kultur und die mediterrane Lebensart der Bewohner bekannt.

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *