Österreich Spezial Mit Eurobike durchs Alpenland


23 Apr 2014 [18:26h]     Bookmark and Share


Österreich Spezial  Mit Eurobike durchs Alpenland

Österreich Spezial Mit Eurobike durchs Alpenland



Man braucht nicht viel Fantasie, um es zu erkennen: Die Umrisse Österreichs haben große Ähnlichkeit mit einem Fahrradsattel! Zufall? Sicherlich! Trotzdem: es passt! Denn zwischen eindrucksvoller Alpenkulisse und romantischen Seen schlängeln sich – von Vorarlberg bis zum Burgenland – die schönsten Radwege.

Obertrum – „Mur-Radweg – Vom Enzian zum Riesling“ Wo einst die Händler Richtung Süden zogen, radeln jetzt die Urlauber durch üppige Naturlandschaften voller Charme. Entlang der Mur führt die Reise von St. Michael im Lungau durch die beschauliche Steiermark zur pulsierenden Metropole Graz und weiter durchs südsteirische Thermenland bis Bad Radkersburg nahe der slowenischen Grenze (7 Tage ÜF ab 498,– Euro).
Strecke: ca. 330 Radkilometer, meist leicht und bergab. Auf den ersten beiden Etappen kleine Steigungen.

„Zehn Seen-Jubiläumstour – Der „Klassiker“ im Feiertagsgewand“ Die Zehn-Seen-Rundfahrt durchs Salzkammergut ist seit Beginn der Veranstaltertätigkeit von Eurobike ein Bestseller. Inzwischen sind mehrere Versionen der Tour im Katalog. Darunter die Jubiläumsrundtour ab/bis Salzburg. Im Mittelpunkt stehen – neben bekannten Seen wie Trumer See, Mondsee und Wolfgangsee – das Ibmer Moor und Holzöster, eine Idylle am gleichnamigen See und Gründungsort von Eurobike (8 Tage ÜF ab 498,- Euro).
Strecke: ca. 270 Radkilometer, an Seen und Salzach total flach, dazwischen meist hügelig.

„Donau-Radweg mit Charme – Entspannt in ausgewählten Hotels“: gemütlich, sportlich, ländlich, kulturell – entlang der schönen blauen Donau findet jeder Radler das passende Programm. Die „charmante“ Route von Passau nach Wien bietet entspanntes Radeln und ausgesuchte Hotels, die sich durch besonderes Flair, gute Lage, großartige Ausstattung und/oder attraktive Wellnessbereiche auszeichnen (8 Tage ÜF ab 785,- Euro).
Strecke: ca. 325 – 340 Radkilometer, flach oder leicht bergab, gut ausgebaut ohne motorischen Verkehr. Nur kurze Abschnitte auf Nebenstraßen.

„Innsbruck – Bozen, Der Klassiker am Etsch-Radweg“: Noch ein Klassiker für Radfans. Eine abwechslungsreiche Strecke: glitzernde Eiswelten, Bergmassive, reiche Obstplantagen und Weingärten. Zu den Highlights dieser Route gehört der Reschensee. Wo 1949/50 das Dorf Altgraun geflutet wurde, ragt heute noch ein alter Kirchturm aus dem Stausee. Ein beinahe surreales Bild (7 Tage ÜF ab 595,- Euro).
Strecke: ca. 265 – 370 Radkilometer, mehr als 1.200 Höhenmeter Gefälle, aber auch kleine Anstiege, Bustransfer von Landeck nach Nauders.

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *