SunExpress: Neues Inland-Terminal am Adnan Menderes Airport macht Umsteigen bequemer


22 Apr 2014 [15:05h]     Bookmark and Share


SunExpress: Neues Inland-Terminal am Adnan Menderes Airport macht Umsteigen bequemer

SunExpress: Neues Inland-Terminal am Adnan Menderes Airport macht Umsteigen bequemer



Die gemeinsame Tochter von Lufthansa und Turkish Airlines, SunExpress, unterstützt Wachstum mit neun stationierten Flugzeugen und neuem Technik-Gebäude.

Frankfurt – Nach 21 Monaten Bauphase wurde Ende März 2014 das neue Inlands-Terminal am Flughafen Izmir Adnan Menderes Airport (Flughafencode: ADB) in Betrieb genommen. Es ist das erste Flughafengebäude in der Türkei, das mit dem Leadership in Energy & Environmental Design (LEED) Certificate ausgezeichnet wurde.  Für 266 Millionen Euro entstand auf einer Fläche von über 200.000 Quadratmetern das größte Terminal für den Inlandsverkehr in der Türkei.
SunExpress, das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines, hat in den letzten Jahren durch sein verstärktes Engagement und die Nutzung des Airports als Drehkreuz die Position des Flughafens im türkischen Luftverkehrsmarkt gestärkt. Im Sommer 2014 wird die Fluggesellschaft neun Boeing 737-800 am Airport stationieren. SunExpress Fluggäste profitieren in Izmir durch bequeme und einfache Umsteigeverbindungen, da das neue Domestic Terminal mit dem internationalen Terminal unmittelbar verbunden ist.
Starkes SunExpress Engagement
SunExpress ist am Izmir Adnan Menderes Airport die führende Airline im internationalen Flugbetrieb und zählt zu den wichtigsten Fluggesellschaften im Inlandsverkehr. 2013 beförderte die Airline über 2,3 Millionen Passagiere auf mehr als 16.200 Flügen vom und zum Airport Izmir. Auf dem Gelände des Flughafens ist im Januar 2014 ein neues, zweistöckiges SunExpress Gebäude mit 1.500 Quadratmetern Fläche für die Bereiche Technik, Ground Operations, Logistik und Catering entstanden – ein weiterer Schritt für das Wachstum an diesem SunExpress Drehkreuz.
Das Flugprogramm wird im Sommer 2014 stark erweitert. Über 200 Nonstop-Verbindungen pro Woche gibt es von dreizehn deutschen Städten, aus Wien sowie Basel und Zürich in der Schweiz. Erstmals wird die Stadt an der türkischen Ägäis nonstop mit Kopenhagen, Helsinki sowie Lyon, Nantes und Paris in Frankreich verbunden. Von Izmir aus gelangen Passagiere mit SunExpress bequem zu 15 weiteren türkischen Zielen.
Foto: Carstino Delmonte

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *