Quadriennale Düsseldorf 2014


25 Feb 2014 [09:39h]     Bookmark and Share


Quadriennale Düsseldorf 2014

Quadriennale Düsseldorf 2014



Das Fest der Bildenden Kunst in der NRW Landeshauptstadt. Für Quadriennale-Gäste von außerhalb, die „über morgen hinaus“ in der Rheinmetropole bleiben möchten, lohnt sich das Hotelpaket der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (DMT).

Düsseldorf – In wenigen Wochen, am 5. April 2014 startet die dritte Quadriennale Düsseldorf. Bis zum 10. August setzt das Festival der Bildenden Kunst neue kulturelle Maßstäbe in der NRW-Landeshauptstadt. Unter dem Leitthema „Über das Morgen hinaus“ beschäftigen sich zwölf Museen und Kunsthäuser in ihren Ausstellungen mit Vorstellungen von „Zukunft“ in Kunst, Wissenschaft und Technik.

Die Quadriennale Düsseldorf ist ein alle vier Jahre stattfindendes Fest der Bildenden Kunst, an dem sich die führenden Düsseldorfer Kunstmuseen, Ausstellungshäuser und die Kunstakademie sowie zahlreiche Partner beteiligen. In diesem Jahr findet die Quadriennale Düsseldorf 2014 vom 5. April bis zum 10. August unter dem Motto „Über das Morgen hinaus“ statt. Das zentrale Leitthema verbindet die einzelnen Projekte aller teilnehmenden Institutionen miteinander. Jede Ausstellung der Quadriennale Düsseldorf 2014 wird von Begriffen begleitet, die einen besonderen Bezug zu den Themen „Zukunft“ und „Material“ haben: Aufbruch, Erde, Himmel, Licht, Fortschritt, Verwandlung, Utopie, Experiment, Feuer, Neugier, Rückzug.

Einer der Höhepunkte wird die Ausstellung „Kunst und Alchemie – Das Geheimnis der Verwandlung“ im Museum Kunstpalast sein. Sie zeigt die spannende Beziehung beider Disziplinen mit Werken von Künstlern der Renaissance und des Barocks wie Brueghel und Rubens. Auch Vertreter zeitgenössischer Kunst, darunter Joseph Beuys, Max Ernst, Yves Klein und Sigmar Polke werden in diesem Zusammenhang gezeigt. Ein weiterer Höhepunkt ist die Ausstellung „Kandinsky, Malewitsch, Mondrian – Der weiße Abgrund Unendlichkeit“ im K20 Grabbeplatz der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Ausgehend von Hauptwerken der drei Avantgardekünstler wird sich die Ausstellung dem vielschichtigen Themenfeld der weißen Flächen widmen. Weitere Informationen und viele Details zur Quadriennale Düsseldorf und den einzelnen Projekten finden Interessierte auch online auf www.quadriennale-duesseldorf.de.

Für Kulturfreunde von außerhalb lohnt es sich, angesichts des umfangreichen Angebots eine Übernachtung in Düsseldorf einzuplanen. Mit dem Hotelpaket der Vermarktungsorganisation DMT erhalten Gäste das Rundum-Sorglos-Paket mit Übernachtung und einer 2-Tageskarte für die Quadriennale Düsseldorf. Die ebenfalls zum Paket gehörende DüsseldorfCard gewährt freie Fahrt in allen Bussen und Bahnen innerhalb der Stadt und bietet zahlreiche Vergünstigungen für viele Freizeit- und Kultureinrichtungen. Das Angebot ist bereits ab 89 Euro pro Person buchbar.
 

Die Ausstellungen der Quadriennale Düsseldorf 2014 im Überblick

 

·         Stiftung Museum Kunstpalast: „Kunst und Alchemie – Das Geheimnis der Verwandlung“

·         Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K20 Grabbeplatz: „Kandinsky, Malewitsch, Mondrian – Der weiße Abgrund Unendlichkeit“

·         Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21 Ständehaus: „Unter der Erde. Von Kafka bis Kippenberger“

·         KIT – Kunst im Tunnel: „Pauline M’barek – Der berührte Rand.“

·         Kunsthalle Düsseldorf: „Smart New World“

·         Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen: „Zukunftsperspektiven – Zum Beispiel Les Immatériaux.“

·         Akademie-Galerie – Die neue Sammlung: „Auf der Spur der Erfindung – Bildhauer zeichnen“

·         Filmmuseum Düsseldorf: „Visionen und Alpträume – Die Stadt der Zukunft im Film“

·         Hetjens-Museum: „Ton. Ein Aufruf. Plastik und Baukeramik 1910-1930“

·         imai – inter media art institute: „The Invisible Force Behind. Materialität in der Medienkunst“

·         Julia Stoschek Collection: „Number Eight: STURTEVANT”

·         KAI 10 | Arthena Foundation: „Backdoor Fantasies”

·         Langen Foundation: „Otto Piene – Inflatables und Sky Event“

 Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*