ETIHAD AIRWAYS STARTET MEDINA-FLÜGE


06 Feb 2014 [08:35h]     Bookmark and Share


ETIHAD AIRWAYS STARTET MEDINA-FLÜGE

ETIHAD AIRWAYS STARTET MEDINA-FLÜGE



Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, bietet ab sofort eine tägliche Verbindung zwischen Abu Dhabi und Al Medina an, einem wichtigen religiösen und kulturellen Zentrum in der Westprovinz Saudi-Arabiens.

Abu Dhabi – Eine Delegation hochrangiger Vertreter von Etihad Airways besuchte Al Medina, um den Start der mittlerweile vierten Flugstrecke der Airline ins Königreich Saudi-Arabien zu feiern. Die Verbindung nach Medina ist nicht zuletzt auch für Hadsch- und Umra-Pilger interessant, die an diesem Ort die Moschee und die Begräbnisstätte des Propheten Mohammed besuchen wollen.

Die Etihad Airways Delegation wurde am Prince Mohammad bin Abdulaziz International Airport von saudi-arabischen Würdenträgern empfangen. Anschließend lud Etihad Airways in der Innenstadt Medinas zu einem gemeinsamen Dinner, an dem Vertreter der Regierung, des Flughafenbetreibers und andere Persönlichkeiten teilnahmen.

James Hogan, President und Chief Executive Officer von Etihad Airways, sagte: „Medina Al Munawarra ist für uns eine wichtige strategische Destination und wir freuen uns, nun auch Flüge zur zweitheiligsten Stadt des Islam anzubieten.

Saudi-Arabien war schon immer ein wichtiger Markt für Etihad Airways. Die neue Strecke bietet erstklassige Anschlussmöglichkeiten und verbindet Medina über unser Drehkreuz in Abu Dhabi direkt mit Europa, Asien, Amerika und den Rest unseres weltweit wachsenden Streckennetzes.“

Auf der Strecke zwischen Abu Dhabi und Medina wird ein Airbus A320 eingesetzt. Das Flugzeug ist mit 16 Sitzen in der Pearl Business Class ausgestattet und bietet in der Coral Economy Class 120 Fluggästen Platz. Das entspricht einer Kapazität von 1.904 Sitzen pro Woche.

Die neue Verbindung nach Al Medina ist für Etihad Airways nach Dammam, Jeddah, Riad, Kuwait, Bahrain, Doha, Muscat und Sana’a die mittlerweile neunte Destination auf der Arabischen Halbinsel.

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *