Anstieg der Hotelzimmerpreise in Deutschland unter Inflationsniveau


13 Jan 2014 [12:54h]     Bookmark and Share


Anstieg der Hotelzimmerpreise in Deutschland unter Inflationsniveau

Anstieg der Hotelzimmerpreise in Deutschland unter Inflationsniveau



Während sich 2013 insbesondere Nahrungsmittel verteuerten, präsentierte sich die Hotellerie mit unterdurchschnittlichen Preissteigerungen eher als Inflationsbremse, wie eine Auswertung des internationalen Buchungsportals hotel.de zeigt.

Nürnberg –  Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) erhöhten sich die Verbraucherpreise in Deutschland gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich um 1,5 %*. Vor allem Nahrungsmittel verteuerten sich deutlich. Öl als Grundlage für Kraftstoffe und Heizöl wurde dagegen günstiger gehandelt. Auch die Zimmerpreise der deutschen Hotellerie dämpften die Inflation. Dies zeigt eine Untersuchung der Übernachtungen im Jahr 2013 des internationalen Buchungsportals hotel.de.

Entwicklung der bei hotel.de bestgebuchten Sternekategorien in Deutschland (Preise in Euro)

Sterne-
kategorie
Durchschnittspreis Gesamtjahr 2013 in Euro Durchschnittspreis Gesamtjahr 2012 in Euro Veränderung 2013 zu 2012 in %**
2 und 2,5 61,98 61,97 0,34
3 und 3,5 73,92 72,31 2,26
4 und 4,5 96,52 96,32 0,26
Durchschnitt 81,70 80,73 1,16

Die Zimmerpreise in den bestgebuchten Sternekategorien lagen mit einem Plus von 1,16 % deutlich unter der Inflationsrate. Auch mit Einbeziehung der 5-Sterne-Hotellerie, die sich 2013 gegenüber dem Vorjahr im Durchschnitt um fast 5 % verteuerte, lag die Preissteigerung mit 1,37 % unter der allgemeinen Teuerungsrate.

Neben der 5-Sterne-Hotellerie verlangten auch die Hoteliers der 3- bis 3,5-Sterne-Kategorie mit einem Aufschlag von 2,26 % auf 73,92 Euro überdurchschnittlich mehr von ihren Gästen. „Die bereits meistgebuchte Sternekategorie erfreute sich 2013 noch größerer Beliebtheit. Wir konnten für die 3- bis 3,5-Sterne-Hotellerie im Vergleich zu den anderen Sternekategorien sogar den stärksten Anstieg bei der Zimmernachfrage verzeichnen“, erklärt Ralf Priemer, als Vorstand unter anderem für den Hotel-Vertrieb bei hotel.de verantwortlich.

Nahezu auf Vorjahresniveau lagen dagegen die Zimmerpreise in der 2- bis 2,5-Sterne- und 4- bis 4,5-Sterne-Kategorie. Hotelgäste mussten hier im Durchschnitt erneut rund 62 Euro beziehungsweise knapp 97 Euro je Nacht und Zimmer auf den Tresen legen.







  • Palma.guide




Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*