Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe schließt Zimmerrenovierung ab


03 Dez 2013 [16:22h]     Bookmark and Share


Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe schließt Zimmerrenovierung ab

Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe schließt Zimmerrenovierung ab



In einer zweiten Phase hat das Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe die restlichen 75 seiner insgesamt 148 Zimmer renoviert und neu ausgestattet. Für das moderne Design zeichnet Innenarchitekt Olaf Kitzig verantwortlich. Zudem ist in dem Vier-Sterne-Hotel dank des Accor-weiten Ausbaus der Glasfaseranbindungen ab sofort kostenfreies, schnelles WLAN für alle Gäste verfügbar.

München – Weiße Wände, Textilien in Braun- und Beigetönen, helles Holz sowie einige Akzente in auffälligem Rot, beispielsweise der schlichte Schreibtisch oder ein plakativer Bereich des Teppichs – das Design der Gästezimmer erscheint zeitlos, warm, unaufdringlich und einladend, einzelne Elemente erinnern an den Stil der 1950er Jahre. Innenarchitekt Olaf Kitzig war bereits für die Planung und Durchführung der ersten Renovierungsphase zuständig, alle Zimmer erstrahlen so nun in einem einheitlichen Glanz.

Dies gilt auch für die Bäder mit anthrazitfarbenen Fliesen, einer auffällig roten Wand sowie einem Waschbecken eingefasst in hellem Holz. Investiert wurde jedoch auch in neue überlange Betten, die mit 210 Zentimetern einen besonderen Schlafkomfort bieten, einen Safe mit Steckdose, neue Flachbildschirm-TV-Geräte sowie eine Satelliten-Anlage mit über 80 Programmen. Im Rahmen des neuen Accor-weiten Free Wifi Angebots auf der Basis von Glasfaserkabel steht nun auch im Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe allen Gästen kostenfreies WLAN zur Verfügung.

„Mit dem Ergebnis der Arbeiten sind wir mehr als zufrieden und freuen uns, unseren Gästen nunmehr einen durchweg zeitgemäßen Komfort in einheitlichem Design anbieten zu können“, so Gürkan Gür, Direktor des Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe. Bereits Anfang 2014 wird weiter renoviert: Dann stehen die vier Tagungsräume, das Restaurant „Le Faisan“, die Küchen, die Tiefgarage sowie die Außenanlagen auf dem Programm.

Das neue Mercure
Die Mittelklasse-Hotellerie steht heute in einem Spannungsfeld zwischen einem sich zunehmend modernisierenden Economy-Segment und den immer erschwinglicheren High-End-Standards des Upscale-Segments. Die wachsende Nachfrage nach einem authentischen, kundenfreundlichen und vielfältigen Angebot in diesem Segment ist eine Chance für Mercure. Volkmar Pfaff, Senior Vice President Mercure Zentraleuropa, erläutert den neuen Ansatz von Mercure: „Um uns dauerhaft von der Konkurrenz abzuheben, haben wir ein anspruchsvolles Konzept entwickelt, das mit den traditionellen Mustern der Mittelklasse-Hotellerie bricht. Mercure gibt das allein auf dem Preis-Leistungs-Verhältnis basierende, funktionelle und rein rationelle Modell auf zugunsten eines eher ‚emotionalen‘ Hotellerie-Konzepts.“

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*