14. Accor Azubi Award zeigt: Beste Basis und große Chancen für Zukunft


18 Nov 2013 [17:20h]     Bookmark and Share


14. Accor Azubi Award zeigt: Beste Basis und große Chancen für Zukunft

14. Accor Azubi Award zeigt: Beste Basis und große Chancen für Zukunft



Größter Ausbilder der Hotelbranche ermittelte und feierte in Nürnberg seine Top-Auszubildenden

München – „Sehe ich mir unsere Auszubildenden an, dann weiß ich: Wir brauchen uns um die Zukunft bei Accor nicht zu sorgen. Sie sind das junge Blut in den Adern dieses großen, traditionsreichen Hotelkonzerns“, so Michael Mücke bei der Verleihung des 14. Accor Azubi Awards, der nach München, Hamburg und Aachen diesmal in Nürnberg im Congress Hotel Mercure veranstaltet wurde.

Küche, Restaurant- und Hotelfach: Novotel-Azubis schaffen das „Triple“
Einen Tag lang hatten sich 28 junge Köche, Hotel- und Restaurantfachkräfte auf Herz und Nieren prüfen lassen – am Abend wurden alle Teilnehmer mit einer großen Galaveranstaltung gefeiert und die jeweils drei Erstplatzierten von Mitgliedern der Geschäftsführung der Accor Hospitality Germany GmbH geehrt. Große Freude herrschte bei Novotel, denn die Marke stellte mit Mitarbeitern aus Hotels in Hamburg, Aachen und München alle drei Gewinner.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung, Michael Mücke, machte den Talenten auch Mut und verwies auf die immensen Chancen bei der weltweit führenden Hotelgruppe: Nach einer Ausbildung, die u. a. regelmäßig Deutsche Meister hervorbringe, nutzen die Fach- und Führungskräfte ein umfangreiches und ausgefeiltes Weiterbildungsprogramm, profitieren von internationalen Entwicklungsmöglichkeiten in über 90 Nationen – und genießen überdurchschnittliche Sozialleistungen, Sonderregelungen und Bonusprogramme.

Ein Jahr Auslandsaufenthalt für Award-Gewinner
Das deutliche Credo von Mücke: Bei Accor ist Mitarbeiterförderung Chefsache, geeigneten und engagierten Kollegen erhielten nicht nur „die beste Basis, sondern auch große Chancen für die Zukunft“. In dasselbe Horn stieß Günther Preissler, der als Grand Seigneur der Nürnberger Accor-Hoteldirektoren die „Neugierde und Leidenschaft, das Team-Play und die gelebte Offenheit“ als Argumente anführte, die für einen Beruf im Hotel sprechen.

Die Zukunft beginnt jetzt und führt in fremde Länder. Dies gilt für die drei Gewinner Simone Albers (Küche), Larissa Völl (Hotelfach) und Moritz Heinisch (Restaurantfach), die als Teil des Preises ein Jahr lang in einem Accor Hotel der Wahl im Ausland Erfahrungen sammeln können. Die Kosten, Vorbereitung (Sprachkurs inklusive) samt Organisation übernimmt Accor.

Der Glanz der Sieger strahlt auf das Ausbildungshotel und zurück: Neben den Auszubildenden wurden auch deren Hotels geehrt, wobei Michael Mücke neben dem Novotel München City (Moritz Heinisch) und Novotel Aachen City (Larissa Völl) die „Talentschmiede“ Novotel Hamburg Alster (Simone Albers) besonders hervor hob. Bereits 2012 hatte man beim Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) die Deutsche Meisterin gestellt – für Direktor Jochen Fuchs gab es dafür vom Accor-Chef Deutschlands ein
„well done“.

28 Teilnehmer und anspruchsvolle Prüfungen
Der bundesweit größte Ausbilder der Branche, die Accor Hospitality Germany GmbH, hatte in diesem Jahr bereits zum 14. Mal seine Auszubildenden in Deutschland zum ACCOR Azubi Award gebeten. Der diesjährige ACCOR Azubi Award stand dem Austragungsort gemäß unter dem Motto „Bratwurst und Glamour“ – die Prüfungen fanden statt im Novotel Nürnberg, im Congress Hotel Mercure an der Messe und für die Köche im Berufsbildungszentrum.

Zum Finale des Wettbewerbs in Nürnberg konnten sich 28 Teilnehmer im dritten Ausbildungsjahr bewerben. Sie beantworteten über den CheckIn@TrippleA Online Wissenstest insgesamt 30 Fragen zu den prüfungsrelevanten Themengebieten im jeweiligen Ausbildungsberuf. Die erfolgreichen Kandidaten stellten sich in der Endausscheidung in schriftlichen und praktischen Prüfungen einer 21köpfigen Fach-Jury.
 

Die Preisträger des ACCOR Azubi Award 2013 im Überblick:

Küche

1.      Platz: Simone Albers, Novotel Hamburg Alster
2.      Platz: Judith Sievers, Sofitel Hamburg Am Alten Wall
3.      Platz: Halil Etli, Mercure Hotel & Residenz Frankfurt Messe

Restaurantfach

1.      Platz: Moritz Heinisch, Novotel München City
2.      Platz: Janot Dresselt, Mercure Hotel Erfurt Altstadt
3.      Platz: Svenja Kuinke, Pullman Berlin Schweizerhof

Hotelfach

1.      Platz: Larissa Völl, Novotel Aachen City
2.      Platz: Federica Poesl, Sofitel Hamburg Am Alten Wall
3.      Platz: Yvonne Rothstein, ibis Düsseldorf Hauptbahnhof

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*