Sven Schlüter leitet künftig das Fürther Hotel Mercure Nürnberg West


23 Okt 2013 [15:56h]     Bookmark and Share


Sven Schlüter leitet künftig das Fürther Hotel Mercure Nürnberg West

Sven Schlüter leitet künftig das Fürther Hotel Mercure Nürnberg West



Er gilt als erfahrener Hotelfachmann und Hotelbetriebswirt mit Ideen, als Netzwerker und Experte im Tagungs- und Veranstaltungsbereich: Sven Schlüter leitet künftig das Fürther Hotel Mercure Nürnberg West

München – Er folgt damit Günther Preissler nach, der seit der Pensionierung von Michel Gosselin ein Jahr lang das Haus kommissarisch geführt hat.

Während Preissler sich wieder auf „sein“ Wöhrdersee Hotel Mercure Nürnberg City konzentriert, ist sein bisheriger Stellvertreter nun Direktor in Fürth. Und zwar mit den besten Empfehlungen seines ehemaligen Chefs, der den 35jährigen Schlüter bereits seit Mitte 2011 mit der operativen Leitung des Wöhrdersee Hotels beauftragt hat. Mit Erfolg, der sich sowohl an den konstant hohen Belegungszahlen als auch am begeisterten Zuspruch diverser Veranstaltungen festmachen lässt. Gerade die monatliche
Smokernight genießt in Nürnberg mittlerweile Kultstatus.

„Es geht darum, unsere Gäste immer wieder aufs Neue zu überzeugen, zu überraschen und zu begeistern“, fasst Schlüter seine Maxime eines „guten Gastgebers“ zusammen.  Und er weiß, wovon er spricht, denn er sammelte neben dem Wöhrdersee reichlich Erfahrung im Congress Hotel Nürnberg an der Messe, im ibis Hotel Düsseldorf Zentrum und im Mercure Hotel Plaza Essen. Außerdem ist Schlüter Diplom- und Showbarkeeper und fuhr als Bartender auf dem Kreuzfahrtschiff Berlin mit.

Ausbau Tagungs- und Veranstaltungsbereich

Fokus Tagungs- und Eventbereich: Auch in Fürth will Sven Schlüter ein extra Augenmerk auf Veranstaltungen legen. Dazu werden gerade die Räumlichkeiten einer Frischzellenkur unterzogen, zudem arbeitet der neue Hoteldirektor mit seinem Team am Ausbau des Netzwerks mit lokalen und regionalen Firmen. „Airport, Playmobil-Park und mehr – es gibt viele Unternehmen und Organisationen auch über die Stadtgrenzen hinaus, denen wir ein attraktiver und zuverlässiger Partner sein können und wollen“, gibt Schlüter die Marschrichtung der nächsten Monate und Jahre vor.

Accor, der weltweit führende Hotelbetreiber und europäische Marktführer, ist in 92 Ländern mit über 3.500 Hotels und 450.000 Zimmern präsent. Accors breit gefächerte Hotelpalette – Sofitel, Pullman, MGallery, Grand Mercure, Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und hotelF1 – hält ein umfangreiches Angebot von Luxus bis Budget bereit. Mit mehr als 160.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit steht die Gruppe ihren Kunden und Partnern mit 45 Jahren Know-how und Fachkompetenz zur Seite. In Deutschland ist Accor mit über 330 Hotels der Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles und ibis budget vertreten.

Foto: Accor







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *