Noch flexibler durch Europa: easyJet schaltet Sommerflugplan 2014 frei


10 Okt 2013 [14:06h]     Bookmark and Share


Noch flexibler durch Europa: easyJet schaltet Sommerflugplan 2014 frei

Noch flexibler durch Europa: easyJet schaltet Sommerflugplan 2014 frei



Ob Geschäftsreise oder Städtetrip – Reisende kommen mit easyJet, Europas Flugnetz Nummer Eins, besonders unkompliziert ans Ziel.

Berlin – Denn auf dem neuen Sommerflugplan (gültig vom 31. März bis Mitte September 2014) stehen insgesamt 57 Strecken ab Deutschland, die ab sofort gebucht werden können. Die Airline startet von den Abflughäfen Berlin-Schönefeld, Dresden, Hamburg, München, Köln/Bonn, Düsseldorf und Dortmund. „Wir bieten nun eine noch umfangreichere Auswahl beliebter Geschäfts- und Urlaubsstrecken. Zum ersten Mal wird zum Beispiel Berlin-Salzburg auf dem Sommerflugplan stehen, ab Ende Juni auch Berlin-Faro“, sagt Thomas Haagensen, Geschäftsführer easyJet Deutschland.

15 zusätzliche Strecken ab Hamburg
Eine weitere Besonderheit: Im Frühjahr 2014 eröffnet easyJet eine neue Basis in Hamburg. Neben Berlin soll sich künftig in der Hansestadt der zweite deutsche Standort der Airline befinden. Bislang hat easyJet nur sechs Ziele von der Hansestadt aus angeflogen, künftig sollen es 21 sein. Bisher dabei sind London-Luton, London-Gatwick, Manchester, Edinburgh, Basel-Mulhouse-Freiburg und Rom Fiumicino. Welches die 15 weiteren Routen sein sollen, wird im November bekannt gegeben. Darunter befinden sich klassische Urlaubs- und Geschäftsreiseziele.

Flexible Urlaubsplanung dank Frequenzerhöhung
In Salzburg auf Mozarts Spuren wandeln, in Mailand die neuesten Modetrends shoppen oder sich am Strand von Faro die Sonne auf den Bauch scheinen lassen: Dank des umfangreicheren Streckenangebots und der Frequenzerhöhung kann der nächste Urlaub nun noch flexibler geplant werden. In der kommenden Sommersaison fliegt easyJet von Berlin-Schönefeld aus fünf Mal in der Woche nach Salzburg, acht Mal geht es nach Mailand-Malpensa, Madrid wird sogar elf Mal angeflogen und zwei Mal wöchentlich steht Faro auf dem Flugplan. Wer bei warmen Temperaturen seine Zeit gern am Meer verbringt, kann auch nach Palma de Mallorca oder Thessaloniki fliegen. Diese Ziele steuert easyJet neun beziehungsweise acht Mal in der Woche an.

Mehr Komfort mit dem Inclusive-Tarif
Ebenso erhöht easyJet die Frequenzen auf wichtigen Geschäftsrouten wie Basel, London und Barcelona. Die Verbindungen sind optimal, denn Businessreisende können morgens ganz früh zu ihrem Termin fliegen und an demselben Tag wieder zurück nach Hause kommen. Ein weiteres Extra: Neben dem bereits bestehenden Flexi Tarif können Businesskunden den Inclusive-Tarif wählen. Dieser umfasst ein Stück Aufgabegepäck bis 20 Kilogramm, freie Sitzplatzwahl in der niedrigsten Preisklasse und kann per Kreditkarte gezahlt werden. Der Tarif ist nur über Reisebüros buchbar, die auf Geschäftsreisen spezialisiert sind.

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide




Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*