Mercure Hotel Walsrode: Reimer Eisenberg ist „TOP-Tagungshotelier 2013“


18 Sep 2013 [07:26h]     Bookmark and Share


Mercure Hotel Walsrode: Reimer Eisenberg ist „TOP-Tagungshotelier 2013“

Mercure Hotel Walsrode: Reimer Eisenberg ist „TOP-Tagungshotelier 2013“



Der Branchenpreis „TOP-Tagungshotelier 2013“ geht an Reimer Eisenberg, Direktor des Mercure Hotels & Conference Centers Walsrode. Die Verleihung erfolgte im Beisein zahlreicher Gäste aus Wirtschaft, Medien und Hotellerie anlässlich der Auszeichnungsveranstaltung „Die besten Tagungshotels in Deutschland“ im Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe Conference & Spa.

München – Neue Wege beim Tagungsservice: Die Kür zum Top-Tagungshotelier ist ein Ehrenpreis. Er gilt Hoteliers-Persönlichkeiten, die sich um die Entwicklung der deutschen Tagungshotellerie verdient gemacht haben. Preiswürdig ist insbesondere, wer mit innovativen Leistungen und unternehmerischem Erfolg Aufmerksamkeit erwecken und Standards setzen konnte. Dies betrifft zum Beispiel Marketing- und Vertriebsideen, Servicekonzeptionen, Trainings- und Networking-Angebote, tagungsförderndes Interieur aber auch Mitarbeiterführung und ehrenamtliches Engagement.

Reimer Eisenberg gilt branchenweit als impulsgebender Innovator der Tagungshotellerie. Gemeinsam mit seiner Frau Brigitte Eisenberg führt der 65-jährige seit 2001 das Mercure Hotel und Conference Center Walsrode. Das Familienunternehmen erlangte insbesondere durch neue Wege beim Tagungsservice und durch die Konzeption einer tagungsbegleitenden Event-Gastronomie ein überregional anerkanntes Renommee.

Ideen für mentale und physische Erholung

„Zentrales Element unserer Service-Philosophie ist es, in den Tagungsaufenthalt kleine Erlebnisse und Aufmunterungen einzubauen. Damit erreichen wir eine mentale und sogar eine körperliche Erholung unserer Seminargäste“, so Reimer Eisenberg zu seinem Erfolgskonzept. „Bei uns gibt es spielerische Team- und Mitmach-Aktivitäten sowie die Pausen-Event-Aktion ,Nie wieder Kekse’. Diese Aktion ermöglicht Veranstaltern die Auswahl unter rund 80 Motto-Kaffeepausen, die wir im wahrsten Sinne des Wortes zelebrieren. Allein schon die Titel – zum Beispiel ,Crazy Chicken’, ,Schuh des Manitou’ oder ,Freche Früchtchen’ – sorgen dabei für eine mentale Auffrischung, weil sie Neugier erzeugen.“

Mit dem 2010 eröffneten Event-Restaurant „anders“ schuf Eisenberg zudem ein einzigartiges Gruppenerlebnis-Gasthaus mit Live-Cooking und insgesamt sieben gastronomischen Programmatiken. Seminaristen und andere Tagungsgäste treffen sich hier beispielsweise in lockerer Runde am „Dampfmichel“ mit einer sich drehenden Bank um die Zapfanlage oder in der „Golfecke“, in der eine Partie Bürogolf gespielt werden kann oder auch zu einem gemeinsamen Schoppen im „Weinkeller im Obergeschoss“.

Zertifizierung „Servicequalität Deutschland“: erstes Tagungshotel mit drei Stufen

Generell steht das Mercure Hotel und Conference Center Walsrode für eine hohe und vorbildliche Dienstleistungskompetenz. So wurde es als erstes Tagungshotel überhaupt mit allen drei Stufen des Siegels der Initiative „Servicequalität Deutschland“ zertifiziert. Der Alltag im Hotel wird durchzogen von vielen kleinen Aufmerksamkeiten, um dem Gast etwas näher zu kommen. In der Verfolgung dieses Ziels ist es Eisenberg erfolgreich gelungen, bei seinen Mitarbeitern eine Eigendynamik für den Servicegedanken zu erzeugen. Dabei setzt er auf „das etwas andere Wir-Gefühl“, wie er es nennt – die zugehörigen Grundsätze entstammen der „Fish!“-Motivations-Philosophie und lauten: Spielen und Spaß haben, anderen eine Freude bereiten, die eigene Einstellung wählen, präsent sein!

Bundesweit ein Novum: Service per Tablet-PC

Erst in diesem Monat wurde zudem eine weitere bundesweit bislang einmalige Serviceneuheit eingeführt: Zur Vereinfachung der Kommunikation wird jedem Tagungsleiter ein Tablet-PC im Tagungsraum zur Verfügung gestellt. Damit besteht die Möglichkeit, kurzfristige Wünsche einfach per Klick zu übermitteln, etwa Arbeitsmaterial nachzubestellen, Pausen zu verlegen oder kurz vor Seminarende einen Staubericht von den Autobahnen anzufordern. Für die nahe Zukunft setzt Eisenberg auf das weitere Wachstum seines Unternehmens und des Mitarbeiterstamms: Als nächster Schritt sind der Neubau eines ergänzenden Hoteltraktes mit Vier-Sterne-Klassifizierung sowie weitere Tagungskapazitäten geplant.

Engagement für die Region

Neben seiner Tätigkeit als Hoteldirektor engagiert sich Reimer Eisenberg für den Zusammenschluss regionaler Anbieter und zentraler Touristik in der Lüneburger Heide. So ist er Mitgründer des HeideWorld e.V., dessen Ziel es ist, den regionalen Tourismus zu fördern, die touristische Infrastruktur weiter zu entwickeln und Kooperationspartner zusammen zu führen. Maßgeblich arbeitete Eisenberg mit daran, das professionelle Imagemarketing der Lüneburger Heide zu verbessern, neue Zielgruppen im In- und Ausland anzusprechen und eine verstärkte Nachfrage für die Tourismusregion „Lüneburger Heide“ zu erzeugen.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *