Neue Version des spanischen Tourismusportals WWW.SPAIN.INFO


26 Jun 2013 [14:12h]     Bookmark and Share


Neue Version des spanischen Tourismusportals WWW.SPAIN.INFO

Neue Version des spanischen Tourismusportals WWW.SPAIN.INFO



Am 25. Juni 2013 wurde die neue Version des offiziellen spanischen Tourismusportals spain.info online geschaltet. Damit erfährt das Portal seine dritte Neuauflage seit der Lancierung am 25. Juni 2009.

Düsseldorf/ Madrid – 12 Millionen jährliche Visits zählt die Internetseite, deren internationale Version in den vier Sprachen spanisch, deutsch, englisch und französisch erscheint. Dazu bestehen 25  jeweils an die wichtigsten touristischen Märkte angepasste Versionen, in denen die vor Ort ansässigen Fremdenverkehrsämter die ihrem Zielpublikum relevanten und interessanten Informationen individuell vermitteln können. Die Informationen des Spanienportals umschließen mehr als 47.000 touristische Ressourcen von Stränden über Monumente, zu Museen, Fremdenverkehrsämtern bis hin zu kulturellen oder sportlichen Veranstaltungen und vielem mehr.  
Die neue Version des offiziellen Tourismusportals von Spanien möchte sämtliche Anforderungen eines modernen Reisenden abdecken und so zum unverzichtbaren Werkzeug bei der Reiseorganisation werden: Von der Inspiration über die Suche nach Informationen, die Reservierung bis hin zur Möglichkeit, seineReiseerfahrungen mit anderen zu teilen. Um dies zu erreichen, birgt das Internetportal eine ganze Serie von Neuerungen, die unter anderem durch eine vereinfachte Navigation für das schnelle Auffinden von Informationen, mehr Inspiration und einen höheren Erlebniswert beim Nutzer sorgen sollen.

1.- Navigation
Um schneller zu den gewünschten Informationen zu kommen, wurde der interne Aufbau der Seite vollständig verändert. So kann man auf dreierlei Weise zu den gewünschten Informationen gelangen:  
Nach Aktivitäten und Zielgebieten,  nach denen der Nutzer sucht. Anhand des demographischen Profil des Reisenden. Ob erwachsener Reisender, Familie,
Paar oder Gay, anhand des einzugebenden Profils wird dem Nutzer ein entsprechendes, auf ihn zugeschnittenes Angebot kreiert.  

Das Auffinden der Informationen anhand von geographischen Angaben. Über die Navigation auf Landkarten oder der Eingabe eines Zielgebietes und/oder Interesses gelangt der Nutzer zur gewünschten Informationen: zu einem Museum, einem Strand oder einem Naturpark bis hin zu einer Route wie dem Jakobsweg.

2.- Design
Auch das Design und das Aussehen des Spanienportals wurden verändert. So vermitteln hellere klare Farben, eine neue Ikonographie, einfache und runde Formen dem Nutzer den Eindruck eines leichter zugänglichen “look&feel”.  

3.- Interaktion mit dem Nutzer
Überall präsent sind im neuen Spanienportal die sozialen Medien, die es dem Nutzer ermöglichen, jederzeit die Inhalte zu kommentieren. Im Bereich „Teile deine Erfahrungen” kann der Reisende seine Erfahrungen und Urlaubserinnerungen veröffentlichen sowie Fotos und Videos ins Netz einstellen.  

4. – Direktreservierung von touristischen Serviceleistungen
Eine der wichtigsten Neuerungen bei www.spain.info ist die Möglichkeit der Reservierung sämtlicher touristischer Serviceleistungen: vom Transport (Flüge, Züge, Mietwagen, etc.) bis hin zur Unterkunft und den verschiedenen Produkten und touristischen Dienstleistungen am Ferienziel. Auf diese Weise wird spain.info vom reinen Informationskanal zum Vermittler für die touristischen Produkte und Serviceleistungen der spanischen Tourismusunternehmen.  
Zum Start am 25. Juni wird zunächst lediglich die Reservierung von Flügen und Zügen der spanischen Eisenbahngesellschaft Renfe sowie von Hotels möglich sein.

Noch vor dem Ende dieses Jahres soll der Spanienreisende dann auch sämtliche andere Serviceleistungen reservieren können, wie Fähren, Busse oder Mietwagen sowie Eintrittskarten in Museen oder zu anderen Veranstaltungen, Touristenbusse, Restaurantreservierungen etc. sowie touristische Ausflugs- oder Erlebnisprogramme. Daneben wird sich spain.info im Laufe der kommenden Monate weiterentwickeln, u.a. hinsichtlich einer speziellen Suchfunktion nach
sämtlichen mit dem Spanientourismus im Zusammenhang stehenden Apps und einer Handyversion von spain.info für Smartphones,

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *