Sun Express mit mehr Flügen in Köln-Bonn und neue Arbeitsplätzen für Flugbegleiter


24 Jun 2013 [14:15h]     Bookmark and Share


Sun Express mit mehr Flügen in Köln-Bonn und neue Arbeitsplätzen für Flugbegleiter

Sun Express mit mehr Flügen in Köln-Bonn und neue Arbeitsplätzen für Flugbegleiter



Der Köln Bonn Airport bekommt einen weiteren Home-Carrier: Die Ferienfluggesellschaft Sunexpress stationiert ab Ende Juli zwei weitere Boeing 737-800 fest in Köln/Bonn. Gleichzeitig weitet die Airline, ein Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines, ihr Angebot deutlich aus.

Köln/ Bonn – Nach dem Lufthansa-Carrier Germanwings wird jetzt auch das Lufthansa-Turkish Airlines Gemeinschaftsunternehmen Sun Express zur festen Größe am Flughafen Köln-Bonn. Neben zahlreichen Zielen in der Türkei und Ägypten fliegt die Airline auch Las Palmas/Gran Canaria und die ägyptischen Destinationen Luxor und Taba vom Köln Bonn Airport an.

Für Michael Garvens, Flughafen-Chef in Köln-Bonn wird damit sein Airport noch attraktiver: “Wir stärken damit unseren Touristikverkehr und freuen uns, dass hier gleichzeitig über 70 neue Jobs entstehen“, so Garvens mit Blick auf die stationierten Maschinen und die dazugehörigen Crews. Er hofft schon im ersten Jahr auf rund 150.000 zusätzliche Passagieren. Insgesamt hat SunExpress drei Flugzeuge fest am Köln Bonn Airport stationiert und wird damit schon ein  “Home-Carrier”.

Den Flughafen Köln/Bonn bedient SunExpress mit Nonstop-Flügen seit über 20 Jahren. Zu den traditionellen Türkei-Flügen mit aktuell noch unter zwanzig Frequenzen pro Woche kommen nun auch Flüge für die Reiseveranstalter zu neuen Sonnenzielen hinzu.

Neben neuen Zielen in Ägypten und auf den Kanaren wird SunExpress auch die bestehenden Frequenzen zu den Zielen in der Türkei erhöhen. So wird zum Beispiel Antalya in diesem Sommer 18-mal wöchentlich angeflogen. Vor allem die neuen Flüge von Sunexpress werden überwiegend als Charterflüge für FTI, ETI und Rewe Touristik durchgeführt, können neben allen Türkeizielen zum Teil jedoch auch einzeln gebucht werden.

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*