Junge Rucksackreisende können mit Kreativität ihre Reisekasse gewinnen


24 Jun 2013 [12:57h]     Bookmark and Share


Junge Rucksackreisende können mit Kreativität ihre Reisekasse gewinnen

Junge Rucksackreisende können mit Kreativität ihre Reisekasse gewinnen



Taiwan ruft Backpacker zur Entdeckungsreise auf

Taipeh – Rucksackreisende aus aller Welt sind seit jeher fasziniert von der einzig-artigen Kultur und Natur Taiwans und von der Herzlichkeit und Gast-freundschaft der Bevölkerung. Die Youth Development Administration (YDA) des taiwanischen Bildungsministeriums lädt nun zum sechsten Mal junge Erwachsene aus aller Welt ein, die Insel im Westpazifik auf einer Rucksackreise hautnah zu erleben. Mit kreativen Ideen kann man sogar das nötige Taschengeld gewinnen, um die Reise durchzuführen.

Bei der diesjährigen “Youth Trekkers Wanted”-Kampagne geht es wieder darum, junge “Backpacker” im Alter zwischen 18 und 30 Jahren zu ermutigen, ihre Reiseträume auf einer der faszinierendsten Inseln Asiens zu verwirklichen. Dazu sind alle Interessenten aufgefordert, jetzt originelle Ideen für Streckenführung und Reiseablauf einer mindestens zehntägigen Tour einzureichen. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Routenplanung soll lediglich von Kreativität zeugen, dem Reisenden Aufschlüsse über das Land vermitteln und dabei durchaus auch dessen eigene Interessen bedienen und ganz persönliche Neugier stillen. Zur Durchführung der vorgeschlagenen Reise zwischen dem 1. August und 20. November dieses Jahres winkt europäischen Gewinnern ein Taschengeld von 2.400 US-Dollar (ca. € 1.800, nach Abzug von Steuern, ausgezahlt in Landeswährung), wenn sie zu den 20 Gewinnern des Wettbewerbs gehören.

Registrieren kann man sich bis Mitternacht Ortszeit (18 Uhr MESZ) am 14. Juli 2013 online (in englischer Sprache) (Menüpunkt “Registration and uploading plan”), wo man die Teilnahmebedingungen auch als MS-Word-Dokument herunter- und den eigenen Beitrag hinaufladen kann. Hier werden zudem weitere Fragen zur Kampagne beantwortet (unter “Q&A”). Wer noch mehr wissen möchte, kann sich auch per E Mail  melden. Sämtliche Korrespondenz sollte in englischer Sprache abgefasst sein.

In den ersten fünf “Youth Trekker”-Kampagnen gab es insgesamt knapp 80 Gewinner aus aller Welt, die Taiwan aus ihrer ganz persönlichen Sicht erleben durften. So ließ sich etwa der spanische Architekt Eduardo Giménez-Cassina von den Häusern der Ureinwohner auf der Orchideeninsel Lanyu inspirieren und war von der umweltfreundlichen Bauweise taiwanischer Tempel beeindruckt. Ornella Weideli aus dem Binnenland Schweiz hingegen fühlte sich von der Unterwasserwelt der Ozeane angezogen, besuchte zahlreiche Fischereihäfen des Landes und unterhielt sich auch mit einheimischen Experten über den Gegenstand ihrer eigenen Forschungen, die Haie. Die Interessen der US-Amerikanerin Erica Schlaikjer hingegen lagen in den großen Städten: Sie gestaltete ihre Reise so, dass sie möglichst viel über Straßenkunst und Graffiti erfuhr. Und die Kenianerin Shelmith Wangechi Gitahi, der erste Gewinner aus Afrika, ließ sich von den zahlreichen kulinarischen Verlockungen der Insel verführen, die dafür bekannt ist, dass sie Inspirationen aus vielen Regionen Asiens in ihren Kochtöpfen vereint. Schließlich sind die vielfältigen Sitten und Gebräuche Taiwans, sein kultureller Reichtum und seine abwechslungsreiche Natur sind immer eine Reise wert.

Foto: Carstino Delmonte

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *